Vor dem Start

Melanie Müller zerstört die Promis unter Palmen!

Schon vor der Ausstrahlung von "Promis unter Palmen" zieht Melanie Müller über ihre Mitstreiter her.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Am 12. April ist es endlich soweit: Die zweite Staffel des Überraschungs-Hits "Promis unter Palmen" startet bei Sat.1. Zu den Kandidaten gehört auch Malle-Star Melanie Müller. Und die lästert bereits vor der Ausstrahlung über ihre Mitstreiter.

Melanie Müller bezeichnet "Promis unter Palmen"-Kandidaten als "Assis"

Auf der Instagram-Seite des Senders wurde ein kurzes Interview mit Melanie Müller veröffentlicht - und darin zieht sie schonungslos über die Kandidaten her. "Ich bin ja froh, dass es Alkohol bei der Staffel gibt, ansonsten hätte ich die ganzen anderen Pappenheimer gar nicht aushalten können", giftet die Sängerin.

Zudem glaubt die Zweifach-Mama, dass sie gute Chancen auf den Sieg hat. "Ich hab einen Vorteil: Ich bin absolut entspannt, und ich weiß, dass wir schon ziemliche Assis in der Gruppe haben. Die ganzen Intelligenz-Bestien sind eher nicht dabei", so Melanie Müller.

Nur diese zwei Promis sieht Melanie Müller als Konkurrenz

Auf die Show hat sich die Blondine mit viel Sport vorbereitet - und sich sogar Fett am Bauch absaugen lassen! Zudem lernt die 32-Jährige gerade für ihre Jagdprüfung. "Die müssen Angst haben da drin", witzelt sie. Als wirkliche Konkurrenz sieht der TV-Star nur Giulia Siegel und überraschend auch Chris Töpperwien.

Promis unter Palmen 2021: Das sind die echten Kandidaten

Melanie Müller bezeichnet den Currywurstmann als "starken Charakter". Diese Meinung wird sie in der Villa aber wahrscheinlich sehr schnell geändert haben. Schließlich musste Chris Töpperwien die Show nach einer Auseinandersetzung mit ihr frühzeitig verlassen. Und auch Henrik Stoltenberg wurde zum unfreiwilligen Exit aufgefordert. Was genau zwischen den dreien vorgefallen ist, gibt es aber wohl erst im Laufe der Staffel zu sehen.

Zum Weiterlesen: