41 Jahre Paddy KellyMichael Patrick Kelly: 41 spannende Jahre - Die Stationen seines bewegten Lebens!

Michael Patrick Kelly war nicht immer Michael Patrick Kelly: Zu Zeiten der Kelly Family hieß der talentierte Musiker noch Paddy und brach Millionen von Teenie-Herzen. Kaum ein anderer Künstler hat sich so umfassend weiterentwickelt, wie der frühere Mädchenschwarm – immer auf der Suche nach seiner ID, nach seiner Identität. Ob er diese auf den vielen Stationen seines Lebens gefunden hat? Wir verraten es!

 

Vom Posterboy zum Mönch

1994 war die Welt in zwei Lager geteilt: Die einen sangen voller Inbrunst mit, sobald 'An Angel' im Radio oder TV lief, die anderen wandten sich mit Grausen ab und hielten sich die Ohren zu. So oder so: Die Ballade machte die Kelly Family nach Jahren als mittellose Straßenmusiker über Nacht weltberühmt. Geschrieben hatte 'An Angel' Paddy Kelly, das drittjüngste Mitglied der damals aus neun Geschwistern bestehenden singenden Familie. In den Folgejahren wurde aus dem niedlichen Musiker mit langen Haaren ein Mädchenschwarm, der nicht ohne Personenschutz auf die Straße gehen konnte. Ausverkaufte Tourneen, Spitzenpositionen in den Charts, brechende Mädchenherzen und die 'Bravo', die den gesamten Hype haarklein dokumentierte und weiter schürte: Paddys Leben war eine Achterbahn, aus der es scheinbar keinen Ausstieg gab. 
Erst mit dem Tod des Familienvaters 2002 änderte sich alles: Die Kelly Family brach auseinander, jeder ging (zunächst) seinen eigenen Weg. Der von Paddy Kelly ist der wohl ungewöhnlichste: 2003 brachte er sein Debütalbum 'In Exile' auf den Markt, nur um 2004 dann tatsächlich ins Exil zu gehen. Genauer gesagt, ins Kloster: Bis Ende 2010 lebte Michael Patrick Kelly als Mönch im katholischen Kloster des Ordens der Gemeinschaft vom heiligen Johannes im französischen Burgund. In dieser Zeit trug er den Namen Bruder John Paul Mary.  
"Ich hatte die Schnauze voll vom Showbusiness, vom Hamsterrad, von diesem ganzen Lifestyle. Auch die Zusammenarbeit mit Geschwistern ist nicht immer einfach. Für mich war es wichtig, mich angesichts unserer großen Historie aus der kollektiven Identität zu lösen. Aber der Hauptmagnet war meine Sehnsucht nach Wahrheit, Liebe und dem christlichen Verständnis von Gott. Sonst wäre ich nicht Mönch geworden", erzählte Michael Patrick im Mai auf 'np-coburg.de'. 

 

Vom singenden Bruder zum Solokünstler

Bevor er aber das ewige Gelübde als Mönch ablegte, zog es Michael Patrick Kelly zurück zur Musik – und damit auch zurück ins Rampenlicht. Trotzdem bedeutet ihm die Zeit als Mönch alles, weil sie den Grundstein legte zu dem, der er heute ist. Im Gesamtbild kann Michael Patrick Kelly nämlich von sich behaupten, seine ID gefunden zu haben: "Ich habe mein 'Ich', meine Seele, im Glauben gefunden."
Seine ersten musikalischen Schritte nach der Zeit im Kloster machte er wieder an der Seite seiner Geschwister, beispielsweise ging er mit Joey, Patricia und Kathy 2011 auf eine kleine Weihnachtstour. Es sollte noch ein paar Jahre dauern, bis aus Paddy Kelly endlich Michael Patrick Kelly wurde. 
2015 war es soweit. Mit der Single 'Shake Away' stellte der Star sein neues Ich vor und schnell war klar: Vorbei sind die Zeiten von altbackenen Klamotten, langen Haaren und Balladen, die vor Süße nur so kleben. Michael Patricks Album 'Human' klang cooler, erwachsener, reflektierter und stieg in Deutschland direkt auf Platz 3 der Charts ein. Nach 'Ruah' von 2016 teilte der Sänger 2017 dann endlich sein größtes Thema mit seinen Fans: Sein Album 'ID' beschäftigt sich mit der zentralen Frage seines Lebens, "Wer bin ich?"
Seine Wurzeln aber, die hat Michael Patrick Kelly nie vergessen. Genau deswegen spielt er auch seine größten Kelly-Family-Hits noch heute:

 

Vom Sänger zum TV-Liebling

Fernab der Bühne hat Michael Patrick Kelly einen Platz für sich gefunden, der ihn begeistert und zum absoluten Fan-Liebling in Deutschland gemacht hat: das Fernsehen. Nach anfänglichen Kurzauftritten nahm er im Herbst 2016 an der Musikshow 'Sing meinen Song – Das Tauschkonzert' teil. An der Seite der beiden Gastgeber Sascha Vollmer und Alec Völkel von The BossHoss und seinen Kollegen Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß von Silbermond, Gentleman, Moses Pelham und Mark Forster rockte Michael Patrick die vierte Staffel der Sendung, die die höchsten Einschaltquoten ever einspielte. Und klar: Die Folge, in der die Songs von Michael Patrick Kelly im Mittelpunkt standen, war die erfolgreichste. 
Für die Fans der Kelly Family bedeutete Michaels Begeisterung für 'Sing meinen Song' aber auch Schlechtes: Die Sendung ließ dem Star keine Zeit für ein Comeback mit seiner Familie, die ab 2017 wieder auf Tour war. "Ich liebe meine Geschwister, ich wünsche ihnen nur Gutes und wenn das Timing besser gewesen wäre, hätte ich es vielleicht einrichten können. Aber mein Album, die Tour, 'Sing meinen Song' und Kelly Family – das wäre eine Baustelle zu viel gewesen", sagte er 'np-coburg.de' dazu. 
2019 wird Michael Patrick Kelly Gastgeber der VOX-Show werden und lädt Milow, Wincent Weiss, Johannes Oerding, Álvaro Soler, Jennifer Haben und Jeanette Biedermann auf ein musikalisches Tauschkonzert ein. Wer nicht solange warten kann: Momentan ist Michael als Coach der achten Staffel von 'The Voice of Germany' zu sehen.

 

Vom Milchbubi zum Coolsten unter den Coolen 

Mit seinem 41. Geburtstag hat Michael Patrick Kelly seine ID also gefunden. Von dem Mädchenschwarm von einst ist nicht mehr viel übrig und doch blitzt er immer mal wieder hervor, wie der Sänger auf Instagram selbst zeigte:

Und doch ist der Michael Patrick Kelly von heute wesentlich cooler als der Paddy Kelly von früher. Das sehen auch viele Musikerkollegen so, allen voran der Gott des Deutschrap, Moses Pelham. Seit die Herren sich bei 'Sing meinen Song' kennengelernt haben, sind sie enge Freunde. Ihr gemeinsamer Song 'Wir sind eins' ist der beste Beweis dafür. Klar, dass Moses auch den Geburtstag seines Freundes nicht vergessen hat und Michael Patrick Kelly liebe Grüße auf Instagram schickte:

 

Vom Mädchenschwarm zum Ehemann

Michael Patrick Kelly hat nicht nur eine glänzende Karriere hingelegt und sich mit seinem Comeback 2015 neu erfunden. Er hat auch die Liebe seines Lebens geheiratet: seine Jugendliebe, die belgische Journalistin Joelle Verreet, der er im April 2013 das Jawort gab. "Sie ist sehr, sehr großzügig und sehr verständnisvoll", sagte der Star einst über die Frau an seiner Seite. 

Weiterlesen:

 

Kategorien: