MobbingMobbingopfer Keaton Jones bewegt die Welt

Keaton Jones spricht vor der Kamera unter Tränen von seinen Mobbingerfahrungen - und rührt damit Millionen Menschen. Darunter auch unzählige Promis.

Keaton Jones aus Tennessee wird nahezu jeden Tag von seinen Mitschülern gedemütigt. Eines Tages hat er Angst in die Kantine zum Mittagessen zu gehen, weshalb seine Mutter Kimberly ihn abholt. Mit der Erlaubnis ihres Sohnes filmt sie dieses Video im Auto und stellt es online auf Facebook (auf ihrer Facebook-Seite ist es mittlerweile nicht mehr zu sehen), das kurze Zeit später viral geht.

"Was ist der Sinn von Mobbing?", fragt Keaton zu Beginn. "Warum finden sie Freude daran, sich Unschuldige zu suchen und gemein zu ihnen zu sein? Das ist nicht okay!" Seine Mutter fragt, was sie zu ihm gesagt haben. Keaton antwortet, dass sich seine Mitschüler über seine Nase lustig gemacht haben, ihn mit Milch übergossen und Schinken in seine Kleidung gesteckt haben. "Sie haben gesagt, dass ich hässlich sei und keine Freunde hätte."  

Der mutige Keaton erzählt auch, dass er nicht das einzige Mobbing-Opfer sei und dass es vielen Schülern so gehen würde, wie ihm. "Menschen, die anders sind, brauchen deshalb nicht kritisiert zu werden. Es ist nicht ihre Schuld​!" 

Wenige Stunden später meldeten sich mehrere Hollywood-Stars über die sozialen Medien bei Keaton Jones, sprachen ihm Mut zu und stärken ihm den Rücken. Das 
Hashtag #StandwithKeaton verbreitete sich binnen kürzester Zeit auf Twitter und Instagram.

 

So unterstützen die Stars Keaton Jones

Schauspieler Chris Evans schreibt: "Bleib stark, Keaton. Lass dich nicht unterkriegen. Ich verspreche dir, dass alles wieder gut wird (...). Ich möchte dich und meine Mum zur Avengers Premiere nach Los Angeles einladen, hast du Lust?"

Kollegin Demi Lovato lässt Keaton wissen, dass er nicht alleine ist: "Es gibt so viele Menschen, die durch Mobbing stärker geworden sind und du wirst einer von ihnen sein!"

Hulk-Darsteller Mark Ruffalo schließt sich Chris Evans an und lädt den Jungen ebenfalls zur Film-Premiere von "Avengers - Infinity War" ein: "Ich glaube, du bist der coolste Junge, den ich je gesehen habe. Ich kann es kaum erwarten, dich kennenzulernen, Kumpel. Vergiss diese ignoranten Kids. Eines Tages werden sie sich für das, was sie getan haben, so dumm fühlen."

Sänger Justin Bieber und Rapper Snoop Dogg bieten Keaton über Instagram-Posts an, ihm zu schreiben, damit sie sich unterhalten können. "Du hast einen Freund in mir", schreiben die beiden unabhängig voneinander.

 

Mobbing in Deutschland 

Mobbing ist immer noch in traurige Realität in unzähligen Schulen. Allein in Deutschland ist laut einer Pisa-Studie jeder sechste Schüler im Alter von 15 Jahren Opfer von Diffamierung. Mobbing findet sich in allen Altersschichten wieder. So wird nach einer Studie des Markt- und Sozialforschungsinstituts Ifak in Taunusstein auch etwa jeder achte Erwachsene am Arbeitsplatz schikaniert, gehänselt oder einfach ignoriert.

Kategorien: