FashionMode-Trends 2018: Diese Muster tragen wir jetzt

Neues Jahr, neue Mode! Welche Muster wir 2018 auf Hosen, Shirts und Kleidern tragen werden und wie du sie stylen kannst, verraten wir in unserem großen Trend-Guide. 

Inhalt
  1. Große Karos, Glencheck und Tartan auch 2018
  2. Flower Power: Blumenprints sind das ganze Jahr Trend
  3. Polka Dots in Schwarz und Weiß
  4. Grafische Muster sind 2018 Trend
  5. Leo- und Aninmalprints bleiben absolut angesagt

So ganz neu sind diese Muster-Trends 2018 nicht, aber irgendwie feiert ja alles immer mal wieder ein Comeback in der Mode - und ein Trend ist definitv ein Dauerbrenner: Streifen. Egal, ob Quer- oder Längsstreifen, in Schwarz-Weiß, Blau-Weiß oder Bunt - Ringel funktionieren zu jedem Outfit und wirken trés francais.

Und diese Muster führen wir 2018 ebenfalls aus: 

 

Große Karos, Glencheck und Tartan auch 2018

Sherlock Holmes wäre neidisch beim Anblick dieses lässig-eleganten Looks! Im Herbst und Winter gehörten Karos bereits in jeden gut sortierten Kleiderschrank, die Street Style-Szene trug quasi 24/7 den Glencheck-Style. Sehr beliebt bleibt 2018 der Mantel mit großen Karos:

So stylst du Karomuster: Wähle ein Teil mit Tartan-Muster und kombiniere dazu schlichte Farben oder bleibe in einer Farbfamilie, sonst wirkt das Outfit schnell überladen. Das schöne an großen Karos: Sie tragen nicht auf. 

 
 

Flower Power: Blumenprints sind das ganze Jahr Trend

Die Zeit des Flower Power-Prints hält auch dieses Jahr noch, blüht auf Kleidern, Blusen und Hosen. Zum Teil erinnert das florale Muster an Tapeten aus den 60er und 70er Jahren. Verstaubt oder altbacken wirken die Hippie-Looks dennoch nicht:

So stylst du Blumen-Prints: Wie beim Karo-Muster gilt auch hier: Weniger ist mehr. Wenn du also ein Kleid mit Blumenprint trägst, kombiniere eine schwarze Bikerjacke und derbe Boots als Stilbruch dazu. Zu einer floralen Bluse passen andere Teile in derselben Farbfamilie oder Grau und Schwarz.

 
 

Polka Dots in Schwarz und Weiß

Die Schwarz-Weißen Tupfen erinnern immer ein bisschen an Disney's 101 Dalmatiner oder den Rockabilly-Look. In jedem Fall sind die Kleckse eine super Abwechslung zu Streifen und wirken je nach Schnitt und Wahl des Kleidungsstücks sehr erwachsenen und feminin:

So stylst du die Pünktchen: Hoch im Trend liegen Punkte-Blusen im 80er-Jahre Schnitt (gerne mit Volants) zu einer Cropped, Boyfriend oder Skinny Jeans. Ein Kleid mit Polka Dots wirkt modern mit einem Blouson in Schwarz. Modemutige tragen Oberteil und Rock mit Punkten in jeweils einer Farbe oder kombinieren Streifen dazu. Wichtig auch hier: In einer Farbfamilie bleiben. 

 
 

Grafische Muster sind 2018 Trend

Wieder ein Print-Trend, der teilweise an die Epoche der 60er und 70er-Jahre erinnert. Geometrische, großzügige Formen auf Jacken, Mänteln und Oberteilen lassen keine Langeweile aufkommen und zaubern jeden Look etwas aufregender. 

So stylst du grafische Muster: Plakative Prints können zwar jedes Outfit zu einem Hingucker formen, erfordern aber etwas Mut. Wenn du nur ein Teil mit einem auffälligen geometrischen Muster wählst, kannst du allerdings nichts falsch machen.

 
 

Leo- und Aninmalprints bleiben absolut angesagt

Das Wildkatzen-Muster ist und bleibt ein riesiger Trend! Der Alltime-Favorit der Fashionistas? Der Leoparden-Print auf einem flauschigen Mantel: 

So stylst du Leo- und Animalprints: Rockig wird's mit Lederrock oder Jeans und Biker Boots, feminin mit Kleid und High Heels. Achte auf hochwertiges Material, sonst sieht der Trend nicht wild, sondern billig aus. Trage maximal ein Printteil, der Rest sollte schlicht sein. Gedeckte Töne sind optimal - du möchtest ja zum Großstadtdschungel gehören und nicht in den Zoo...

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte