Von Modemut bis MinimalismusModetrends 2020/2021: SO können Herbst und Winter kommen!

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein. Hier kommen unsere absoluten Favoriten!

Inhalt
  1. Die 80er dominieren die Modetrends auch im Herbst und Winter 2020/2021
  2. Hosenanzug oder Kostüm? Im Herbst und Winter lieben wir beides
  3. Weiße Krägen: Diana liebte sie schon in den 80ern
  4. Komplett-Schwarz-Looks für keineswegs düstere Aussichten
  5. Leder oder Latex? Das ist bei den Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 die Frage
  6. Weißer Minimalismus: Falls kein Schnee kommt…
  7. Glitzernde Fransen für einen Hauch 20er-Extravaganz
  8. Apropos Gas geben: Wir sehen ROT!
  9. Modetrends 2020/2021: Abenteurerinnen brechen Styling- Reisen auf
  10. Gestricktes Statement und weite Hosen…
  11. Und Muster und Material-technisch?

Corona beherrscht das öffentliche Leben und oft auch unsere Gedanken: Ein Grund mehr, sich auf etwas Schönes zu fokussieren! Hier kommen die Modetrends für den Herbst und Winter 2020/2021, die zu Stylingträumen und fantasievollem Kombinieren einladen. SO kann die kalte Jahreszeit kommen und mit ihr hoffentlich eine Welt, die schon etwas sicherer vor dem Coronavirus ist – wir sind bereit!

Fashion Week Berlin: Das sind die schönsten Trends für den Herbst und Winter 2020/2021

 

Die 80er dominieren die Modetrends auch im Herbst und Winter 2020/2021

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
80er 2.0: Winterliche Neuauflage bei Isabel Marant.
Foto: Getty Images / Kristy Sparow

Mode erfindet sich ständig neu – allerdings selten, ohne auf Dagewesenes zurückzugreifen. Nachdem lange die 90er dominierten, übernahmen zuletzt die 80er das Ruder. Das einst verpönteste Modejahrzehnt wird auch in den kalten Jahreszeiten weiter gefeiert: Wir lieben vor allem die neuen Interpretationen von überbetonten Schultern, Slouchy Boots oder auch das Trendcomeback der weiten, in mittelhohe bis hohe Stiefelschäfte gesteckten Hosen. Antiformen und Femininität, die durch maskuline Elemente betont wird, machen die Looks besonders, während farbliche Zurückhaltung aus den schrillen 80er-Styles ein seriöses Statement macht.

Modetrend Puff Sleeves: So setzen wir unsere Schultern in Szene!

 

Hosenanzug oder Kostüm? Im Herbst und Winter lieben wir beides

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Neue Kostüminterpretationen bei Chanel (links) und Chloé (rechts).
Foto: Getty Images / Estrop (links) / Pascal Le Segretain (rechts)

Ob Chanel oder Chloé: Die Designer scheinen sich einig zu sein, dass das Kostüm den Hosenanzug in der Herbst-/Wintersaison 2020/2021 ablöst. Wir tragen unsere Hosenanzüge auf jeden Fall weiter, aber denken mal über einen farblich passenden Rock zu unserem Lieblingsblazer nach: Von Midi-Röcken mit Plisseefalten bis zu Mini- oder Bleistiftröcken aus Tweed passt alles in die Trendwelt der kalten Saison dieses Jahres.

Oversize-Blazer kombinieren: Stylingtipps und Outfit-Ideen für alle Fälle

 

Weiße Krägen: Diana liebte sie schon in den 80ern

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Perfektes Ensemble à la Diana: Kleid mit Print UND weißem Kragen bei Celine.
Foto: Getty Images / Peter White

Mit dem modischen Comeback der 80er kommt auch niemand mehr an den ikonischen Looks von Prinzessin Diana vorbei. Der Gedanke an die übergroßen, weißen Krägen mit Lochspitze wirkt im ersten Moment vielleicht etwas abschreckend, aber wie immer überzeugen die neuen und ungewöhnlichen Styling-Möglichkeiten. Sogar zu einem schlichten Strickpullover setzten weiße Krägen ein Zeichen. Wer die verspielte Diana-Variante nicht mag, kann es mal mit einem Bubi-Kragen versuchen!

Die schönsten Outfits von Prinzessin Diana, die wieder im Trend liegen!

 

Komplett-Schwarz-Looks für keineswegs düstere Aussichten

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Back in Black zeigen sich die Modetrends 2020/2021 bei Givenchy.
Foto: Getty Images / Pascal Le Segretain (links) / Estrop (rechts)

Manch eine von uns lebt nach dem Motto: Ich trage schwarz, bis es eine dunklere Farbe gibt… Und das zurecht, denn die elegante Wirkung von Schwarz sollten wir niemals unterschätzen. Im Herbst und Winter treiben die Designer diese Vorliebe auf die Spitze und nutzen die Eleganz von Schwarz, um dramatische All-over-Looks zu kreieren. Schwarz passt zu allem – aber zu Schwarz…

Schwarze Jeans kombinieren: So machst du aus dem Basic-Teil einen Look!

 

Leder oder Latex? Das ist bei den Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 die Frage

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Expressiver Look für Herbst und Winter bei Alexander McQueen.
Foto: Getty Images / Kristy Sparow

Leder ist, ob echt oder künstlich, gekommen, um zu bleiben. Den geliebten (Kunst-)Leder-Midi-Rock zum Beispiel können wir auch diesen Herbst und Winter wunderbar mit Strick und Stiefeln kombinieren. Alle, die trendtechnisch neuen Wind brauchen und einen Schritt weitergehen möchten: Latex ist eines DER Trendmaterialien der kommenden kalten Saison. Gut im Alltag tragbar und dennoch echte Hingucker: Leggins und Trenchcoats aus dem kontroversen Material.

Leder-Leggings: Diese Outfits liegen immer im Trend!

 

Weißer Minimalismus: Falls kein Schnee kommt…

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Gigi Hadid in einem (fast) komplett weißen Look von Isabel Marant.
Foto: Getty Images / Thomas Samson

Nicht nur schwarze All-over-Looks prägen das Bild der Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021: Auch minimalistische Kombinationen aus verschiedenen oder monochromen Weißtönen kamen auf den Laufstegen für diese Saison vor. Wie schon die komplett schwarzen Looks bestechen auch die gegenteiligen Pendants mit viel Eleganz. Wir finden: Bei so schönen Weiß-Kombinationen kommen wir viel eher darüber hinweg, wenn es auch diesen Winter nichts mit einer schönen Schneelandschaft wird.

Weiße Jeans kombinieren: So schön geht’s im Herbst und Winter!

 

Glitzernde Fransen für einen Hauch 20er-Extravaganz

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Fransen in Szene auf dem Prada-Laufsteg.
Foto: Getty Images / Estrop (links) / Tullio M. Puglia (rechts)

Minimalismus in weißen und schwarzen Tönen ist (übrigens auch in Kombination) schön und gut: Aber wer mit den Modetrends der kalten Saison richtig Gas geben möchte, der setzt auf einen Hauch der „goldenen“ 20er und setzt Trend-Teile mit glitzernden Fransen gekonnt ein. Fransen plus Glamour sind dir zu viel? Kein Problem: Beide Elemente treten bei den Modetrends im Herbst und Winter auch unabhängig voneinander auf.

Flache Schuhe zum Kleid oder Rock: Die besten Styling-Tricks und Outfit-Inspirationen

 

Apropos Gas geben: Wir sehen ROT!

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Auch knalliges Rot zeigt sich bei den Modetrends 2020/2021 in All-over-Looks.
Foto: Getty Images / Victor Boyko

Knalliges Rot steigt in puncto Modetrends diesen Herbst und Winter ohne zu zögern zu Schwarz und Weiß in den Ring: Und zwar – wer hätte das gedacht?! – auch in Ton-in-Ton-Kombinationen! Während Schwarz für Dramatik und Weiß für minimalistisches Understatement sorgt, setzt du mit dieser Farbe ein gewagtes Statement: Nicht auffallen ist in dieser Farbe und das all-over, völlig unmöglich.

Hoodie kombinieren: So kannst du deinen Kapuzenpullover büro- und ausgehtauglich stylen

 

Modetrends 2020/2021: Abenteurerinnen brechen Styling- Reisen auf

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Modische Expedition auf dem Balmain-Laufsteg.
Foto: Getty Images / Pascal Le Segretain (links) / Peter White (rechts)

Das Abenteuer Reisen bleib uns in diesem Jahr verwehrt, aber statt deswegen deprimiert zu sein, zeigen wir unsere Sehnsucht lieber modisch und träumen beim Styling von den Abenteuern, die wir hoffentlich bald wieder erleben können. Von Kaki-Tönen bis zu Utility-Elementen: Wir kleiden uns wie die Entdecker früherer Zeiten, denn eine kleine Portion Wagemut hilft uns vielleicht etwas gegen die Sorgen, die diese durch das Corona-Virus aus dem Lot geratene Welt vielleicht gerade in uns hervorruft. Die derzeitige Situation als Herausforderung oder sogar Abenteuer zu betrachten, ist vielleicht der positivste Weg, damit umzugehen.

Mismatch: So trägst du den angesagten Modetrend

 

Gestricktes Statement und weite Hosen…

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Strick geht bei Stella McCartney in die Verlängerung.
Foto: Getty Images / Peter White

Was bleibt im Herbst und Winter in? Klar, Strick! Dieses Jahr allerdings gerne auffällig – ob durch Statement Farben, breite Schultern oder sogar Puff-Ärmel, auch Strick wagt in diesem Jahr den Schritt vom Understatement zum Hingucker. Sehr besonders sind auch die Strickkleider der Saison: Lang darf es sein und sogar ponchoartig, aber elegant (wie bei Stella McCartney). Eine neue Ebene des Layerings erreichen wir, indem wir fließende Strickkleider in Midi-Länge zu weiten Marlene-Hosen kombinieren. Apropos Hosen: Die bleiben auch im Herbst und Winter eher weit und lässig geschnitten, wobei sich auf dem ein oder anderen Laufsteg auch Leggings einschlichen…

Oversize-Pullover kombinieren: Styles und Pullis für jede Figur

 

Und Muster und Material-technisch?

Die Modetrends im Herbst und Winter 2020/2021 locken mit Ablenkung und laden zu klaren Statements und Modemut ein!
Karo in New Grunge-Interpretation und Patchwork bei Alexander McQueen.
Foto: Getty Images / Kristy Sparow

Das wird jetzt niemanden überraschen: Im Herbst und Winter tragen wir Karomuster! Nicht ganz so vorhersehbar ist allerdings das New-Grunge-Styling, das mit dem Muster einhergeht und definitiv das eine oder andere Mode-Experiment wert ist. Wer nicht zu den Karo-Fans gehört, kann es mal mit Hahnentritt oder auch Nadelstreifen versuchen – auch diese beiden klassischen Muster liegen wieder im Trend.

Materialtechnisch liefert Stepp in diesem Jahr interessante Varianten: Denn nicht nur Jacken und Mäntel kommen gesteppt daher, sondern beispielsweise auch Kleider oder Röcke. Ebenfalls interessant sind Patchwork-Designs, die in der Herbst-Wintersaison bei nahezu jeder Art von Kleidungsstück zu finden sind.

 

Weiterlesen:

Kategorien: