UnfallMönchengladbach: Haushaltsreiniger sorgt für Feuerwehreinsatz

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Es scheint, als würde dieser Satz mal wieder mehr als zutreffen, denn in Mönchengladbach hat ein Reinigungsmittel am Wochenende einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Am Samstag wollte die 40-jährige Hausfrau Elisabeth H. mit einem Chlor-Reiniger ihr Bad grundreinigen. Als sie in der Küche etwas vom Reiniger umfüllt, geht eine etwas größere Menge daneben. Niemals hätte die Hausfrau gedacht, dass dieses Malheur so weitreichende Folgen haben würde.  

„Es schäumte und dampfte. Ich bekam keine Luft mehr, meine Lunge wurde total zusammengedrückt. Die Augen brannten. Ich hatte Panik, Todesangst“, erklärte Elisabeth H. gegenüber BILD die Situation. In ihrer Hilflosigkeit rief die 40-Jährige die Feuerwehr.

Der Rettungswagen forderte allerdings aufgrund des ätzenden Geruchs schon vor dem Betreten der Wohnung Verstärkung an. Die Wohnung wurde geräumt und die Luft mit Hochleistungslüftern gereinigt. Das Waschbecken in der Küche wurde gründlich mit Wasser ausgespült. Während des gesamten Einsatzes blieb die Straße im Stadtteil Speick gesperrt. Frau Elisabeth H. kam zur Beobachtung eine Nacht ins Krankenhaus.

Weiterlesen:

Kategorien: