HimmelskörperMondfinsternis 2018: Das wird die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts

Im Sommer 2018 erwartet uns die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts und auch der Mars zeigt sich von seiner schönsten Seite.

 

Im Juli 2018 können wir die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts erleben. Am Morgen des 27. Juli 2018 ist der Mond bereits am erdfernsten Punkt seiner Umlaufbahn. Am Abend um 20:24 Uhr wandert der Mond in den Kernschatten der Erde, in dem er von 21:30 Uhr bis 23:14 Uhr vollkommen verschwindet.

 

Wieso ist die Mondfinsternis 2018 so besonders?

Mit dieser Dauer von einer Stunde und 44 Minuten ist es die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Sie wird erst am 9. Juni 2123 von einer Mondfinsternis übertroffen, die zwei Minuten länger dauert. Die Mondfinsternis am 16. Juni 2000 war zwar drei Minuten länger, fand aber noch ganz knapp im 20. Jahrhundert statt, das am 31. Dezember 2000 endete.

 

Was ist eine Mondfinsternis?

Bei einer Mondfinsternis steht die Erde zwischen Mond und Sonne. Der Mond erhält daher kein Sonnenlicht und befindet sich im Kernschatten der Erde. Über die Dauer der Mondfinsternis entscheidet die Stärke des Erdschattens, der auf den Mond fällt.

Am Abend desselben Tages überholt zudem die Erde den rötlichen Mars, wodurch es zu einer extremen Annäherung der Planeten kommt. Der Mars ist dann auffällig rot und hell am Nachthimmel zu sehen.  

Weiterlesen:

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte