SereetzMotorrad-Unfall: Eltern suchen mit Zeitungsanzeige den Lebensretter ihres Sohnes

Weil ihr Sohn durch einen Erst-Helfer nach einem Motoradunfall überlebte, suchen die Eltern des 18-Jährigen nun mit einer Anzeige nach seinem Retter.

"Ein Bruchteil von einer Sekunde kann alles verändern. Danach werden Sekunden und Minuten zur Ewigkeit..." - so beginnt die rührende Anzeige der Eltern des verunglückten jungen Mannes in den Lübecker Nachrichten. 

Eltern suchen mit Anzeige Lebensretter ihres SohnesiStock

Am 20. November fuhr der 18-Jährige Motorradfahrer aus dem Kreis Ostholstein gegen 17.15 Uhr auf der A1 in Richtung Fehmarn. Doch dann verlor er die Kontrolle bei Sereetz über seine Maschine, als er aufgrund von stockendem Verkehr stark abbremste und über seinen Lenker auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Ein unbekannter Mann leistete Erste Hilfe bis ein Rettungswagen den schwer Verletzten ins Krankenhaus brachte. Er überlebte den Unfall

Dankbar über den rettenden Helfer, schalteten die Eltern des 18-Jährige die Zeitungsanzeige: „Leider kennen wir Ihren Namen nicht, aber wir hoffen, sie auf diesem Weg erreichen zu können“, heißt es in dem Gesuch. „Es geht ihm jetzt gut, alles wird heilen und Blech kann man ersetzen. Ihre Reaktion ist für uns unbezahlbar. Vielen, vielen Dank!

Also, lieber Lebensretter: Bitte melde dich!

Kategorien: