Mehr EnergieMüdigkeit adé: Tipps für mehr Energie im Alltag

Morgens quält man sich aus dem Bett, und tagsüber könnte man vor lauter Müdigkeit im Sitzen einschlafen. So geht es vielen.

Aber woran liegt es, dass wir gerade jetzt im Frühling oft so müde sind, obwohl wir doch ausreichend Schlaf bekommen? Eine Entsäuerung könnte der Schlüssel sein, um die ersten Sonnenstrahlen voller Energie genießen zu können.

Es geht darum überschüssigen Ballast, der sich über das Jahr angesammelt hat, loszuwerden, um sich wieder fitter und energiegeladener zu fühlen. Detoxing, wie wir es heute nennen, hat seinen Ursprung in der Entsäuerung. Dabei handelt es sich um die älteste Form der Entgiftung, die einen tollen Nebeneffekt mit sich bringt: ein paar Kilo weniger auf der Waage. Wer kann da schon Nein sagen?

Dem Körper helfen, sich selbst zu entlasten

Mit unserer Lebensweise machen wir es unserem Körper von Zeit zu Zeit ganz schön schwer, sich selbst zu "reinigen". Fettiges, nährstoffarmes Essen, Stress und zu wenig Bewegung bringen ihn auf Dauer an seine Grenzen und sorgen dafür, dass es zu einer Übersäuerung kommen kann. Die überschüssige Säure lagert sich im Gewebe ab und belastet so den Stoffwechsel. Das Resultat: ein Gefühl ständiger Erschöpfung und pausenloser Müdigkeit. Um das Dilemma zu durchbrechen, kann eine Entsäuerung hilfreich sein, um den Körper dabei zu helfen sich selbst zu entlasten. 

Frühjahrsputz für den Körper   

Frühjahrsputz von Innen? Klingt gut und ist es auch, denn bei einer Entsäuerung wird der Körper von allen Altlasten, wie z.B. überschüssige Säure, befreit. In den meisten Fällen sind fünf bis sieben Tage vollkommen ausreichend. Wer mag und genügend Durchhaltevermögen mitbringt, kann aber auch über mehrere Wochen "detoxen".

Wer erfolgreich eine Entsäuerungs-Kur bestreiten möchte, muss seine Ernährung umstellen und sollte säurebildene Lebensmittel, wie z. B. Fleisch, Wurst, Backwaren und Milchprodukte nur noch selten und wenn in kleinen Mengen essen. Süßigkeiten, Alkohol und Kaffee werden für die Zeit der Entsäuerung komplett vom Speiseplan gestrichen. Obst und Gemüse dürfen hingegen gerne und jederzeit verzehrt werden, denn darin sind viele wichtige Vitamine sowie basische Mineralstoffe enthalten, die einer Übersäuerung gezielt entgegenwirken. Für alle die eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie z. B. eine Lactose oder Fruktose-Intoleranz haben, dennoch entsäuern möchten, gibt es ein neues „pures“ Basenprodukt in Apotheken, das nur reine basischer Mineralstoffe und Spurenelemente erhält und keinerlei Zusatzstoffe.

Stellt sich nur noch die Frage, wie man seinen persönlichen Säure-Basen-Haushalt ermitteln kann? Dafür gibt es sogenannte Säure-Basen-Rechner, die nach Eingabe exakt ermitteln, wie säure- bzw. basenhaltig die Ernährung ist. Deutet das Ergebnis auf einen starken Säureüberschuss hin, können Basenproduke durch Neutralisation dabei helfen, ein gutes Gleichgewicht zurückzuerlangen. 

Zurück zu innerer Ausgeglichenheit

Wer sich für eine Entsäuerung entschließt, sollte neben der Ernährung auch sein Stresslevel überdenken und es gegebenenfalls anpassen. Nur so kann die Detox-Kur zu der Auszeit werden, die sie sein sollte. Viel Schlaf und Ruhe tun in dieser Zeit gut und sorgen für Regeneration. Jeder Tag sollte immer diesen einen besonderen Moment der Ruhe beinhalten, indem z. B. Zeit für ein paar Seiten aus einem guten Buch ist. Auch Bewegung an der frischen Luft ist eine willkommene Maßnahme zur Erholung - umso bessern, wer dabei ein wenig ins Schwitzen gerät, denn schließlich scheidet der Körper auf diesem Weg zusätzliche Abfallstoffe aus.  

Nicht übersäuert? Weitere Gründe für Müdigkeit im Alltag

Neben einer Übersäuerung gibt es natürlich noch viele weitere Gründe, weshalb es zu einer verstärkt auftretenden Müdigkeit im Alltag kommen kann, wie z. B. die folgenden möglichen Optionen:

  • Lichtmangel
  • Eiweißmangel
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Eisenmangel
  • Vitamin-B12 Defizit
  • Zu wenig Flüssigkeit
  • Kaffee
  • Dauerstress

Liegt der Verdacht nah, dass ein Eiweiß-, Eisen- oder Vitamin-B12 Mangel der Grund für die ständige Müdigkeit ist, sollte dieser durch einen Arzt per Blutuntersuchung abgeklärt werden. In allen anderen Fällen gilt: Einfach darauf achten mehr bzw. weniger davon im Alltag zu bekommen.

Was du noch gegen Erschöpfung tun kannst, erfährst du im Video.

Kategorien: