Die schlimmste Entscheidung für werdende ElternMutter bringt todkrankes Baby zur Welt, um seine Organe zu spenden

In den USA stand eine Mutter vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens und bringt am Ende ein todgeweihtes Baby zur Welt, um seine Organe zu spenden und so andere Babys zu retten.

Die 23-jährige Krysta Davis und ihr Freund Derek Lovett (26) aus Cleveland im US-Bundesstaat Tennessee mussten die schlimmste Entscheidung treffen, die sich werdende Eltern nur vorstellen können. Als Krysta in der 18. Schwangerschaftswoche ist, teilen ihr die Ärzte Unglaubliches mit. Ihr Baby wird nicht überlebensfähig sein. Es leidet an Anenzephalie, einer schweren Fehlbildung, bei der Teile des Gehirns fehlen.

 

Mutter fällt unglaubliche Entscheidung

Die Ärzte überlassen dem Paar die Wahl entweder direkt die Wehen einzuleiten oder die Schwangerschaft zu einem natürlichen Ende laufen zu lassen. Allerdings wird das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit noch im Mutterleib oder aber wenige Tage nach der Geburt versterben. Die werdende Mutter entscheidet sich gegen eine Abtreibung und rettet so zwei anderen Babys das Leben.

 

Todkranke Rylei rettet gleich zwei Babys das Leben

Ausgerechnet an Heiligabend kommt die kleine Tochter des Paares zur Welt. Sie nennen sie Rylei. Sie wiegt sechs Pfund und überlebt eine ganze Woche. Die starke Kämpferin stirbt an Silvester in den Armen ihrer Eltern. Ihre beiden Herzklappen aber wurden gespendet und geben nun zwei anderen Babys die Chance auf ein richtiges Leben.

Weiterlesen:

Kategorien: