Emotional und ehrlich Mutter erklärt ihrem Sohn: Darum hast du keine Geschwister

Eine Mutter schreibt einen emotionalen Brief an ihren vierjährigen Sohn und erklärt ihm ganz ehrlich, warum er nie Geschwister haben wird. 

Sadie Nicholas ist Journalistin und Mutter. In der britischen Tageszeitung "Daily Mail" hat sie einen offenen Brief an ihren Sohn geschrieben und ihm darin erklärt, warum er als Einzelkind aufwachsen wird. Ein ehrlicher, emotionaler Brief, der zum Nachdenken anregt. 

"Gestern Abend kam die Frage, auf die ich schon so lange gewartet habe. Wir saßen in deinem Bett und ich habe dir vorgelesen, plötzlich fragtest du: "Mami, warum habe ich keinen Bruder und keine Schwester?" Ich nahm dich in den Arm, doch innerlich war ich panisch vor Angst, was sollte ich dir darauf antworten? Du bist jetzt fast 4 1/2 Jahre alt, du machst dir Gedanken über solche Dinge, aber gestern Abend war ich froh, dass du dich so schnell von deinem Kuscheltier ablenken liest. Aber ich weiß, dass diese Frage immer öfter aufkommen wird und ich möchte dir eine Antwort geben, die du hoffentlich eines Tages verstehen wirst. 

 

Daddy und ich stecken in der Zwickmühle

Auf der einen Seite hat es viele Vorteile ein Einzelkind zu sein. Du hast immer unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und du kannst nicht eifersüchtig auf ein neugeborenes Baby werden. Aber wird es dir nicht vielleicht fehlen, einen Spielkameraden im Haus zu haben? An dem du dich messen kannst und dem du etwas beibringen kannst? Dein Daddy und ich stecken in der Zwickmühle. Aber tief in unseren Herzen wissen wir, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben und hoffen, dass du sie eines Tages verstehen wirst.

Erinnerst du dich noch an meinen 44. Geburtstag vor ein paar Monaten. Du hast die ganzen Kerzen auf meinem Geburtstagkuchen gesehen und mit einem verschmitzen Lächeln gesagt: "Das ist ziemlich alt!" Und genau das ist auch der Grund, warum du keine Geschwister haben wirst. Ich bin einfach zu alt. Ich weiß, viele Frauen bekommen heute mit weit über 40 Kinder, aber ich kenne auch die gesundheitlichen Risiken. Und das bestärkt mich darin, dass unsere Entscheidung richtig ist, denn dieses Risiko möchte ich nicht eingehen. 

 

Happy days...

Ein Beitrag geteilt von Sadie Nicholas (@journalist_sadie) am

Manchmal frage ich mich, ob dein Vater und ich einfach zu lange gewartet haben, um eine Familie zu gründen. Schließlich war ich schon 40 Jahre alt, als ich dich bekommen habe und wir waren bereits 19 Jahre ein Paar. Du fragst dich bestimmt, was wir in all der Zeit gemacht haben. Wir haben uns mit Mitte zwanzig kennengelernt und wie viele in unsere Generation, dachten wir, wir hätten noch so viel Zeit, zum Kinderkriegen. Wir haben Karriere gemacht, Geld gespart, um ein Haus kaufen zu können, wir sind viel gereist und haben das Leben in vollen Zügen genossen. 

Erst als meine Mutter, deine Großmutter, plötzlich an Krebs starb, hatte ich es auf einmal eilig mit dem Kinderkriegen. Ich wünschte mir so sehr ein Kind, das ich lieben und umsorgen konnte. Und ich hätte mir so sehr gewünscht, dass du deine wunderbare Großmutter kennengelernt hättest. Die Trauer hat mich so übermannt, ich habe kaum noch geschlafen und gegessen. Dein Daddy und ich haben zwei Jahre lang versucht ein Baby zu bekommen, ohne Erfolg. Die Ärzte sagten, mein Körper sei einfach in keiner guten Verfassung. Kurz vor meinem 40. Geburtstag versuchten wir es mit einer künstlichen Befruchtung. Und dann passierte etwas Unglaubliches. Der Arzt, der mich vorher untersuchte hatte, sagte: "Sie werden es nicht glauben, aber sie sind bereits schwanger!"

 

Du bist unser größtes Geschenk

Am Tag deiner Geburt waren wir die glücklichsten Menschen der Welt. Und jeder Tag mit dir ist seitdem ein großes Geschenk. Ich muss immer lächeln, wenn ich in meine Handtasche gucke und ein Spielzeug von dir finde. Du bist so ein wunderbares Kind und es wäre sicher schön gewesen, dich mit einem Geschwisterchen aufwachsen zu sehen. Aber es gibt so viele Eltern, denen der Wunsch nach einem Kind versagt bleibt. Wir haben uns entschieden, dich in vollen Zügen zu genießen und dankbar dafür zu sein, ein gesundes Kind zu haben. Außerdem wollten wir uns die Enttäuschung ersparen, es immer wieder zu versuchen und vielleicht ein Baby zu verlieren

Dein Daddy und ich werden unser Leben lang dafür sorgen, dass du dich niemals einsam fühlst. Aber wir werden dich auch nicht übermäßig verwöhnen. Wir werden dich weiterhin darin bestärken der tolle, selbstbewusste und lustige kleine Kerl zu bleiben, der du bereits bist. 

Erst am Ende dieses Briefes wird mir klar, dass die Antwort auf die Frage, warum du keine Geschwister hast, eigentlich ganz einfach und kurz ist. Du bist uns einfach genug!"

Das könnte auch noch interessant sein: 

Die Ärzte sagten ihr, sie könnte keine Kinder mehr bekommen, doch dann bringt sie sogar Drillinge zur Welt

Später Kinderwunsch: Wie gefährlich ist eine späte Schwangerschaft?

Neue Studie: Der ideale Zeitpunkt für die erste Schwangerschaft

Kein Kinderwunsch! Warum immer mehr Paare kinderlos bleiben

(ww2)

Kategorien: