Unverantwortlich Mutter lässt ihr 2-jähriges Kind im heißen Auto

Eine 22-jährige Mutter aus Rheda-Wiedenbrück hat am späten Montagabend ihren 2-jährigen Sohn in einem überhitzten Kleinwagen gelassen. Das Kind musste von der Polizei befreit werden.

Sie war gemeinsam mit ihrer Freundin über das Schützenfest gegangen, um eine andere Freundin zu suchen. „Das hat länger gedauert, als gedacht“, erklärt die 22-jährige Mutter, als sie sah, dass das Fenster des Kleinwagens aufgebrochen war. Laut dem WDR, hatte der Junge über 30 Minuten in dem überhitzten Auto festgesessen. Schon vorher hatten Passanten das schreiende, zitternde Kind gesehen und sofort die Polizei alarmiert. Die Scheibe des Kias wurde von den Beamten eingeschlagen, sodass das Kind herausgeholt werden konnte.

Das Auto, mit einem Schaden von 500 Euro, musste abgeschleppt werden, während die junge Mutter ein erziehungspädagogisches Gespräch mit den Polizisten führen musste. Es wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Misshandlung Schutzbefohlener erhoben. Das Jugendamt wird über den Vorfall informiert.

Weiterlesen

>>> Kassel: Vater lässt Kind allein in zu heißem Auto

>>> Gefahr Auto in der Sonne: So heiß wird es wirklich!

>>> Hund stirbt qualvoll im Auto

Kategorien: