FamiliendramaMutter schleudert Baby auf Vater: "Nimm deinen verdammten Sohn!"

Eine Mutter schmeißt im Streit ihren 26 Tage alten Sohn auf seinen Vater. Der Säugling erlitt einen Schädelbruch, die Mutter sitzt in Haft.

Heidy Rios (24) ist im Gefängnis in Louisiana (USA). Ihr wird eine furchtbare Tat zu Last gelegt, die der ganzen Welt den Atem stockt.

 

Heidy streitet mit ihrem Freund

Am diesjährigen Thanksgiving (23. November 2017) stritt sich Heidy mit dem Vater des Säuglings. Sie leben in Terrytown, einem ruhigen Vorort in Jefferson Parish (Louisiana). Statt das amerikanische Erntedankfest dankbar zu zelebrieren, wie es in den USA und Kanada der Fall ist, geriet Heidy mit ihrem Partner in einen hitzigen Schlagabtausch.

Im Eifer des Gefechts griff Heidy nach ihrem gemeinsamen Baby und schmetterte ihn wütend mit voller Wucht zu den Füßen ihres Partners. Dabei schrie sie: "Nimm deinen verdammten Sohn!"

 

Mutter schmettert gemeinsames Baby auf den Boden

Der Säugling - gerade einmal 3 Wochen alt - erlitt schwere Verletzungen: Wunden an der Schläfe, Schädelbruch. Der Vater des Kleinen rief einen Krankenwagen, der Säugling wurde ins Kinderkrankenhaus in New Orleans gefahren. Inzwischen ist der kleine Mann auf dem Weg der Besserung.

Am darauffolgenden Freitag, dem 24. November, wurde Heidy festgenommen. Sie bestritt die Tat, verzettelte sich in Erklärungen: Erst sagte sie aus, den Sohn während des Streits gar nicht im Arm gehabt zu haben. Dann beteuerte sie, er könne ihr womöglich vom Arm gerutscht sein.

Heidy Rios sitzt im Gefängnis und wartet auf die Gerichtsverhandlung. Ihr drohen jahrelange Haft. Das Baby kommt vorerst in die Obhut seines Vaters.

Auch interessant:

>> 75-Jährige trägt versteinertes Baby in ihrem Bauch

>> Depressionen bei Kindern: Daran erkennst du, dass dein Kind depressiv ist

>> Sternenkinder: Wie kann ich einer Freundin nach einer Fehlgeburt helfen?

(ww7)

Kategorien: