Fatale Folgen Mutter warnt: Kinder sollten beim Anprobieren von Schuhen immer Socken tragen sollten

Jodie Thomas wollte mir ihrer vierjährigen Tochter Sienna eigentlich nur neue Schuhe kaufen, doch wenig später lag das kleine Mädchen im Krankenhaus. 

Ein Shopping-Tripp der 26-jährigen Jodie Thomas aus Wales mit ihrer kleinen Tochter hätte beinahe in einer Tragödie geendet. In einem Schuhgeschäft wollte die Vierjährige ein paar Schuhe anprobieren, schlüpfte barfuß aus ihren Sandalen in ein neues Paar Schuhe. Eigentlich nichts Schlimmes, wenn Sienna nicht noch am selben Abend plötzlich über heftiges Unwohlsein geklagt hätte. Am nächsten Tag verschlechterte sich der Zustand der Kleinen noch weiter, sodass sich Jodie dafür entschied, mit ihrer Tochter ins Krankenhaus zu fahren. 

 

Schockdiagnose im Krankenhaus 

Die Ärzte stellten bei Vierjährigen eine lebensbedrohliche Blutvergiftung fest. Beim Anprobieren der Schuhe hatten sich anscheinend Bakterien auf Siennas Fuß festgesetzt, die zu der lebensgefährlichen Infektion Infektion geführt haben. Die Ärzte wollten die Kleine sofort operieren, das blieb dem Mädchen am Ende jedoch erspart. Die Infektion konnte dann doch medikamentös in den Griff bekommen werden. Nach fünf Tagen konnte die Vierjährige das Krankenhaus wieder verlassen. 

 

Warnung an alle Eltern 

Auf Facebook warnt Jodie Thomas nun eindringlich andere Eltern: "Bitte zieht euren Kindern Socken an, wenn sie neue Schuhe anprobieren!" Schließlich kann man nie wissen, welche Füße vorher in dem Schuh gesteckt haben. Die kleine Sienna hat Glück im Unglück gehabt, denn ihre lebensbedrohliche Blutvergiftung hätte auch tödlich enden können. 

Weiterlesen: 

Vater von Baby John warnt vor Herpes-Schäden bei Babys

Diese Mutter warnt: Ihr Sohn wäre fast an einer Jalousieschnur erstickt

Mutter warnt: So gefährlich ist Kinderschminke wirklich

Kategorien: