DatenklauMyFitnessPal: Daten von 150 Millionen Nutzern wurden gehackt

Das ist Datenklau im großen Stil: 150 Millionen Nutzern der Fitness-App MyFitnessPal wurden ihre Daten gestohlen. Die Hacker schlugen bereits im Februar zu.

Wie das Unternehmen Under Armour vor wenigen Tagen berichtete, wurde die zu dem Konzern gehörende Fitness-App MyFitnessPal bereits im Februar 2018 Opfer eines Hackerangriffs. Dies sei jedoch erst Ende März bemerkt worden. 

Betroffen sind die Daten von insgesamt 150 Millionen Nutzern. Under Armour geht davon aus, dass E-Mail-Adressen, Benutzernamen und Passwörter gestohlen wurden. Kreditkarteninformationen und andere sensible Daten sollen die Hacker nicht ergattert haben können. Doch auch wenn sie im Besitz von E-Mail-Daten sind, können Hacker schon einiges anrichten. Man muss sich nur einmal kurz überlegen, welche Daten im eigenen E-Mail-Postfach womöglich in alten Mails etc. hinterlegt sein können.

Under Armour arbeitet derweil mit verschiedenen Behörden zusammen, um den Fall so schnell wie möglich genauer klären zu können.

Nutzer werden nun dazu aufgefordert, ihre Passwörter zu ändern, um ihre Accounts und alle darin gespeicherten Daten zu schützen

Bei all den Datenklau-Attacken, die in den letzten Wochen und Monaten publik geworden sind, kann man den Nutzern von Online-Angeboten nur raten, sich ganz genau zu überlegen, mit wem sie wie ihre Daten teilen. 

Kategorien: