Oh nein!

Nach 150 Jahren! Deutsche Traditionsbrauerei muss Insolvenz anmelden

Das war's! Im Rahmen eines Insolvenzverfahrens fährt eine deutsche Traditionsbrauerei ihre Produktion herunter.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts geht doch über ein kühles Bierchen, besonders an lauen Sommerabenden! Aber Vorsicht! In Winnweiler könnte schon bald das Bier ausgehen ...

Auch interessant:

Wegen Insolvenzverfahren: Geschäftsbetrieb der Privatbrauerei Bischoff wird heruntergefahren

150 Jahre nach der Gründung der Privatbrauerei Bischoff ist das Unternehmen nach einem gescheiterten Eigenverwaltungsverfahren insolvent. Die bittere Konsequenz: Aktuell werde die Produktion kontrolliert heruntergefahren, sodass "Verluste minimiert werden, die das Unternehmen auch im Eigenverwaltungsverfahren erwirtschaftet hat".

"In den letzten anderthalb Jahren sind in der Hoffnung auf die Übernahme durch einen Investor die finanziellen Reserven der Brauerei komplett aufgebraucht worden", erklärt Insolvenzverwalter Dr. Jürgen Erbe von Schultze & Braun in einer offiziellen Pressemitteilung.