Plötzlicher TodNach Meningokokken-Infektion: Frau stirbt nur Stunden nach ihrer Hochzeit

Eine junge Braut verstirbt nur wenige Stunden nach ihrer Hochzeit an einer Hirnhautentzündung.
Nur wenige Stunden nach der Trauung kostete eine bakterielle Infektion eine junge Braut das Leben.
Foto: iStock/ Symbolbild

Nur wenige Stunden nach ihrer Hochzeit verstirbt die 26 Jahre alte Jamieka Harford. Ärzte vermuten, dass eine Meningokokken-Infektion hinter dem plötzlichen Tod steckt.

Es sollte ein ganz besonderer Tag werden. Jamieka Harford hatte sich sehr auf ihre Hochzeit am letzten Samstag, 09.12.2017, gefreut. Doch schon während der Feier begann die 26-Jährige sich unwohl zu fühlen. Nur wenige Stunden nachdem sie ihrem Mann das Ja-Wort gab, verstarb sie.

Wie kann es zu solch einem plötzlichen Tod kommen? Die öffentliche Gesundheitsbehörde in Auckland untersucht die Todesursache von Jamieka aktuell. Fest steht bereits, dass sich die junge Frau eine Hirnhautentzündung zugezogen hatte. Als Ursache für die Meningitis vermutet man eine Infektion mit Meningokokken. Es wird nun mit der Familie zusammengearbeitet, um weitere Infektionen mit den aggressiven Bakterien auszuschließen.

Für die Familie ist der plötzliche Tod von Jamieka ein großer Schock. "Sie wurde uns ohne Vorwarnung von einer schrecklichen tödlichen Krankheit genommen", sagte ihr Mann John gegenüber dem neuseeländischen Fernsehsender Newshub.

Ihre Familie beschreibt die verstorbene junge Frau als die "gutherzigste Person der Welt, die das Leben liebte und die Bedürfnisse anderer immer vor ihre eigenen stellte. Sie wurde als Ehefrau, Tochter, Enkelin, Schwester, Nichte, Cousine und Freundin von Herzen geliebt und wird für immer vermisst werden."

Vor den Bakterien kannst du dich zum Beispiel schützen, wenn du dir immer deine Hände wäschst, wenn du draußen unterwegs warst und mögliche Bakterienquellen wie Türklinken und dergleichen berührt hast. Wie du dir die Hände wirklich richtig wäschst, zeigen wir dir in diesem Video:

 

(ww8)

Kategorien: