Statt Fast FashionNachhaltig Shoppen: Diese Trends findest du auch Secondhand

Nachhaltiger zu leben ist mittlerweile mehr als nur ein Trend - es ist zu einer Bewegung geworden, die zwingend notwendig ist, um diesem Planeten nicht noch mehr Schaden zuzufügen. Auch in der Modeindustrie tut sich etwas: umweltschonende Labels, bewusstes Shoppen durch die Zweitverwertung. Secondhand kannst du nämlich genauso tolle Trends finden, wie von jeder Kette.

Inhalt
  1. Hier findest du Secondhand-Kleidung
  2. Mode-Klassiker: Der Trenchcoat
  3. Jeans-Teile & Blazer
  4. Karomuster auf Kleidern, Blazern, Hemden & Hosen
  5. Streifen-Shirts in allen Farben
  6. Secondhand shoppen: Die Lederjacke oder Bikerjacke
  7. Accessories: Gürtel, Taschen & Tücher

Schon gewusst? Wir Deutschen kaufen im Schnitt 60 Kleidungsstücke pro Jahr – tragen diese allerdings nur noch halb so lang wie vor 15 Jahren. "Der globale Handel mit Altkleidern umfasst 4,3 Millionen Tonnen, vieles davon wird nicht mehr getragen", schreibt Greenpeace. Fast Fashion, also die Kleidung von Modeketten wie Zara, H&M, Mango und Co., schadet der Umwelt und den Ressourcen.

Um nachhaltig zu shoppen kannst du entweder auf Labels achten, die umweltschonend produzieren - oder du kaufst gebrauchte Teile. 

 

Hier findest du Secondhand-Kleidung

  • Auf Flohmärkten
  • In Online-Shops, die Secondhand-Mode anbieten (darunter Styleflow, Ubup oder für Deisgner-Teile: Rebelle, Vestiaire Collective)
  • Auf Tausch- und Kaufbörsen, wie Kleiderkreisel, Mädchenflohmarkt, oder Ebay
  • Auf Tauschpartys, die du besuchst oder selbst mit Freundinnen veranstaltest
  • In Secondhand-Geschäften

Letztere Methode ist am aller, aller umweltfreundlichsten. Und: Du sparst eine Menge Geld! Oft bekommt man ein komplettes Outfit schon für unter 100 Euro.

Welche Teile du ganz einfach aus zweiter Hand shoppen kannst, liest du hier:

 

Mode-Klassiker: Der Trenchcoat

Du träumst schon lange von einem Burberry-Trenchcoat? Oder ist dir die Marke egal? Beide Varianten lassen sich jedenfall wunderbar secondhand shoppen und mit einem Trenchcoat bist du vor allem für die Übergangszeit modisch gewappnet. Das Trendteil gibt es meistens in beige, aber auch khaki ist beliebt. Style deinen Mantel zu Jeans, Röcken und Kleidern; zu Pumps oder Sneakers - der Trench ist vielseitig einsetzbar und mit ihm bist du immer gut angezogen.

 

Jeans-Teile & Blazer

Für Jeans-Artikel sind Secondhand-Läden wie gemacht! Die Auswahl an Denim-Teilen ist meistens riesig. Gleiches gilt übrigens für einen Blazer: Egal, ob du einen Oversized-Look suchst, kariert oder meliert und tailliert - Blazer sind in allen Varianten ganz einfach Vintage zu erstehen. Zusammen ergibt das übrigens ein ziemlich stylisches Outfit, wie diese angesagte Destroyed-Jeans mit fransigem Saum und der hochgeschoppte Blazer mit langem Revers zeigen:

 

Karomuster auf Kleidern, Blazern, Hemden & Hosen

Dieser Trend zählt zu den Klassikern und ist in jedem Secondhand-Shop zu finden: Karo. Egal, ob Tartan, Vichy oder Glencheck - Secondhand findest du das Trendmuster in allen Varianten und auf allen Kleidungsstücken.

 

Streifen-Shirts in allen Farben

Trés bien: Ein Streifenshirt lässt dich ungezwungen, elegant oder lässig wirken - je nachdem, wie du es kombinierst. Denn das französische Breton-Muster, das es in allen Farben des Regenbogens gibt (der Klassiker ist das maritime Blau-Weiß), passt zu wirklichem allem und sieht auch im Mustermix (Mustermix! So trägst du den Trend 2019) mit Punkten bezaubernd aus:

 

Secondhand shoppen: Die Lederjacke oder Bikerjacke

Dir fehlt noch eine Lederjacke im Schrank? Den Alltime-Klassiker kannst du in vielfacher Ausführung gebraucht kaufen. Leder- oder Bikerjacken sind ein hübscher Stilbruch zu romantischen Kleidern. Zu Jeans und T-Shirt sehen sie cool aus. In jedem Fall: Eine modische Topinvestition für die man nicht mehrere hundert Euro ausgeben muss.

 

Accessories: Gürtel, Taschen & Tücher

Großes Budget oder kleines Budges? Egal, denn Secondhand-Shops sind ein Paradies für alle, die gerne Accessoires shoppen. No-Name-Teile tummeln sich neben Designerstücken, oft findet man auch richtige Retro-Schätze aus vergangenen Jahrzehnten. Unsere Empfehlung: Ein schicker Gürtel mit Schnalle, eine schwarze Handtasche und ein Seiden-Tuch können jedes schlichte Outfit spanndender wirken lassen - und edel.

Mehr zum Thema Mode:

Skandinavische Mode: Wetten, dass du diese Labels noch nicht kennst? Bis jetzt!

Diese Modetrends 2019 stehen kurvigen Frauen besonders gut!

Jacken-Trends 2019: Die schönsten Modelle und wie du sie stylen kannst

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte