BeautyNageltrend 2018: Wir tragen jetzt Perlmutt auf unseren Nägeln

Zu den Nagellack-Trends zählen 2018 ein knalliges Pink oder Orange. Aber nicht alle mögen es auffällig - wie gut, dass es in diesem Jahr einen zart Ton gibt, der in Sachen Beauty ganz weit vorne mitmischt: Perlmutt.

 

Perlmutt mag ein leicht angestaubtes Image haben - tatsächlich wirkt der muschelartige Schimmer sehr elegant und zeitlos auf den Nägeln. Wichtig ist nur: Pfeile sie für einen modernen Look rund und kurz. Trage für mehr Haltbarkeit einen Top Coat auf. Perlmutt verzeiht keine optischen Patzer, daher solltest du entweder einen Profi ranlassen oder sehr sorgfältig lackieren.

Permutt-Nägel passen aufgrund ihres natürlichen Schimmers zu allen Outfits, weshalb sie einen klaren Vorteil gegenüber knalligen Farben haben. Durch die Lichtreflektion wirken die Hände zudem etwas gebräunter, als sie es sind. 







 

Was genau ist Perlmutt eigentlich?

Perlmutt bildet die innere Schalenschicht vieler Weichtiere und Muscheln und ist kein Edelstein. Weil Permutt weiß ist, im Licht aber durch die Anordnung der Plättchen bunt schimmert, wirkt es sehr edel und wird daher oft zu Schmuck oder Kunstgegenständen verarbeitet. Übrigens: Der Name bedeutet "Perlenmutter"; Perlen bestehen aus dem selben Biostoff wie Perlmutt. 

 

Mehr Nagellack-Trends:

>>> Die Nagellacktrends 2018

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte