InfektionskrankheitNekrotisierende Fasziitis: Junge stirbt nach Fahrradunfall an seltener Bakterieninfektion

Liam Flanagan aus dem Ort Pilot Rock im US-Bundesstaat Oregan zog sich eine leichte Wunde zu. Doch daraus entwickelte sich eine nekrotisierende Fasziitis. Die seltene Bakterieninfektion kann bei zu später Behandlung zum Tod führen.

 

Die tragische Geschichte von Liam Flanagan aus Oregan begann mit einem harmlosen Fahrradunfall, wie ihn tagtäglich wohl Millionen Menschen haben. Der achtjährige Junge stürzte, als er einen Hügel hinabgefahren ist. Er verletzte sich am Oberschenkel, die Wunde musste genäht werden. Vier Tage später hatte Liam starke Schmerzen in der Leistengegend: Die Verletzung hatte sich extrem verfärbt und sah nicht besser, sondern viel schlimmer aus, als zuvor. 

Die Eltern brachten ihr Kind daraufhin ins Krankenhaus und wurden mit der schlimmen Diagnose nekrotisierenden Fasziitis konfrontiert. Bakterien lösen die seltene Infektionskrankheit aus. Sie hinterlassen an den Faszien (daher der Name) und der Unterhaut abgestorbenes (nekrotisches) Gewebe. Der Körper wird sozusagen durch die Bakterien von Innen aufgefressen.

Nekrotisierender FasziitisiStock

 

Liam stirbt an der Infektion

Die Ärzte kämpfen um Liams Leben, schneiden das Gewebe heraus, behandeln das Kind mit Antibiotika. Doch der Zustand des Achtjährigen verschlechterte sich immer mehr. "Fast die gesamte rechte Körperhälfte war einfach weg", sagte Mutter Sara der Zeitung East Oregan. Vater Scott erzählte: "Ich versuchte ihm Mut zu machen und sagte ihm, dass alles wieder gut werden würde."

Liam wird in ein anderes Krankenhaus überwiesen, in der Hoffnung, das die dortigen Mediziner ihn retten können. Der Junge schafft es nicht und stirbt acht Tage nach dem Fahrradunfall, der doch eigentlich so harmlos schien. 

Sara und Scott Flanagan sammeln nun Spenden, um die Beerdigung bezahlen zu können. Sie wandten sich an die Presse, damit andere Eltern nicht genau dasselbe durchmachen müssen und ihr Kind nicht an dieser seltenen Krankheit verlieren.

Auch interessant:

17 Babys in Werwölfe verwandelt - Medikament-Skandal schockt ganz Europa!​

Kategorien: