VerkehrsunfälleNetto: Discounter stellt Abbiege-Assistenten für eigene Lkws

Netto Marken-Discount macht ernst und rüstet alle unternehmenseigenen Lkws mit einem Abbiege-Assistenten aus.

Im Straßenverkehr kommt es immer wieder zu Unfällen, bei denen Lkws beim Abbiegen Menschen übersehen und überfahren. Meistens enden diese Unfälle tödlich. Nun zieht Netto Marken-Discount Konsequenzen und gab bekannt, dass noch bis zum Jahr 2019 der gesamte Fuhrpark des Unternehmens mit Abbiege-Assistenten versehen werden soll. Bereits die 150 Lkws, die seit dem Jahr 2017 angeschafft wurden, besitzen bereits dieses System. 

Ziel ist es, Unfällen vorzubeugen und somit die Unfallanzahl zu verringern. Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount erklärte: „Wir wollen mit diesem wichtigen Schritt mit gutem Beispiel in der Verkehrssicherheit vorangehen und hoffen, dass uns viele andere Marktteilnehmer folgen werden.“

Der Abbiege-Assistent besteht aus speziellen Sensoren und einer Kamera. Die Ultraschallsensoren im Radkasten schicken bei Hindernissen einen lauten Pfeifton in die Fahrerkabine und die Kamera überwacht die rechte Seite des Fahrzeugs. Auf einem Bildschirm im Cockpit wird so der tote Winkel für den Fahrer sichtbar. Der Fuhrpark von Netto Marken-Discount umfasst rund 500 Lkws, die nun aufgerüstet werden müssen.

Weiterlesen:

Kategorien: