LebensmittelwarnungNetto-Rückruf: Salmonellen in Schinkenwürfeln gefunden

Das Unternehmen Gelderland ruft aufgrund eines Salmonellenfunds Schinkenwürfel zurück, die in mehreren Netto-Filialen verkauft wurden.

Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden in den Schinkenwürfeln der Marke Hofmaier Salmonellen nachgewiesen. Daher ruft der Hersteller Gelderland Frischwaren GmbH aktuell das Produkt zurück.

Betroffen von dem Rückruf sind Schinkenwürfel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.09.2017 und 08.09.2017 sowie der Chargennummer 419941.

Die Produkte wurden in verschiedenen Filialen des Discounters Netto in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland verkauft. Kunden, die die Schinkenwürfel gekauft haben, können sie zurückgeben. Ein Kassenbon ist dafür nicht notwendig.

Verbleibende Produkte wurden vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

 

So kannst du dich vor einer Salmonellen-Infektion schützen

  • Wasche dir die Hände nach jedem Toilettengang und jedes Mal nach dem du rohe Eier, Fleisch oder Fisch angefasst hast. Außerdem solltest du dir die Hände reinigen, bevor du dein Essen zubereitest.
  • Lagere Lebensmittel, die Salmonellen enthalten können (wie Eier, Fleisch, Wurstwaren, eihaltige Speisen) immer im Kühlschrank bei ca. 7 Grad.
  • Bewahre diese Lebensmittel nicht in unmittelbarer Reichweite von anderen Nahrungsmitteln auf.
  • Bereite Lebensmittel, die vor dem Essen nicht erhitzt werden, immer getrennt von Fleisch und Co. zu. Benutze also zum Beispiel nicht das gleiche Schneidebrett für Salat und Geflügel.
  • Reinige deine Schneidebretter immer gründlich.
  • Salmonellen können abgetötet werden, wenn du die Lebensmittel mindestens zehn Minuten lang bei 70 Grad erhitzt.

(ww8)

Kategorien: