PolizeiwarnungNeue Betrugsmasche: der Handwerker-Trick

Die Polizei warnt: Bei der neuesten Betrugsmasche klingeln Täter an der Tür und geben sich als Handwerker aus. Dann rauben sie ihre ahnungslosen Opfer aus.

Polizeiwarnung Betrugsmasche Handwerker-Trick
Bei der neuen Betrugsmasche bieten Handwerker ihre Dienste an
Foto: iStock
Inhalt
  1. Neue Betrugsmasche: Wenn der Handwerker klingelt
  2. Mehrere Personen in die neue Betrugsmasche verwickelt
  3. Mehrere Opfer in der ganzen Bundesrepublik
  4. So schützt du dich vor der neuen Betrugsmasche

 

Neue Betrugsmasche: Wenn der Handwerker klingelt

Es klingelt, an der Tür stehen ein paar Handwerker. Sie geben an, von der Wohnungsgemeinschaft oder von der Hausverwaltung geschickt worden zu sein. Angeblich sollen sie Telefonleitungen, Stromnetze oder andere Kleinigkeiten prüfen. Kaum sind sie in der Wohnung, rauben sie alles was nicht niet- und nagelfest ist.

 

Mehrere Personen in die neue Betrugsmasche verwickelt

Bei dem Handwerkertrick stehen meist mehrere Männer vor der Tür. Dadurch schaffen Sie es, ihre Opfer abzulenken. Während einer arbeitet und die Bewohner ablenkt, lässt ein zweiter weitere Täter in die Wohnung hinein. Innerhalb weniger Minuten sichten sie die Wohnung nach Wertgegenständen und Geld und bestehlen ihre Opfer.

 

Mehrere Opfer in der ganzen Bundesrepublik

Vorfälle, bei denen Gauner getarnt als Handwerker auftreten, wurden in der ganzen Bundesrepublik berichtet. Besonders oft sind ältere Anwohner betroffen. Bei Hausbesitzern wenden sie eine leicht veränderte Strategie an. Bei Hauseigentümern sind in letzter Zeit Dachdecker aufgefallen, die ihre Dienste anbieten.

Diese sollen zu einem lächerlich niedrigen Preis teure Dacharbeiten erledigen. Nach Fertigstellung wird das Ganze dann dramatisch teurer, und die Handwerker bieten an, gemeinsam mit dem Opfer zur Bank zu fahren. Diese zahlen dann völlig eingeschüchtert den geforderten Preis.

 

So schützt du dich vor der neuen Betrugsmasche

  • Lass' keine unbekannten Personen in deine Wohnung
  • Frag' über die Sprechanlage genau nach, wer etwas von dir möchte
  • Falls du keine Sprechanlage hast: Schaue durch den Spion
  • Öffne die Tür nur mit einer Türkette
  • Rufe den angeblichen Auftraggeber an, um nachzufragen

***

 

Das Video zeigt, was für Kinder im Haus gefährlich werden kann.

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: