Kampf gegen Pandemie

Neue Corona-Regeln: Das ist bald wieder verboten!

Schluss mit Larifari. Mit den neuen Corona-Regeln wird es für Ungeimpfte zunehmend ungemütlicher.

Neue Corona-Regeln: Das ist bald wieder verboten!
Foto: IMAGO / Bihlmayerfotografie

Angesichts der verschärften Corona-Lage und der neuen Omikron-Variante wollen Bund und Länder am Donnerstag, dem 2. Dezember, härtere Maßnahme ergreifen, um die vierte Corona-Welle zu brechen. Insbesondere für Ungeimpfte wird es zunehmend ungemütlicher!

Auch interessant:

2G im Einzelhandel, Maskenpflicht in Schulen und Kontaktbeschränkungen - das sind die neuen Corona-Regeln

Bereits vor der Bund-Länder-Konferenz am Donnerstag, dem 2. Dezember, ist durchgesickert, welche Corona-Regeln künftig in Deutschland gelten sollen. So soll die 2G-Regelung "bundesweit inzidenzenunabhängig" im Einzelhandel und in "Einrichtungen und Veranstaltungen der Kultur- und Freizeitgestaltung" gelten (alternativ mit 2G+). Zugang hätten dann nur noch Geimpfte und Genesene. Ausgenommen davon sind Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Zudem werden strengere Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte greifen. Bedeutet: Wer bislang nicht vollständig geimpft ist, darf sich maximal mit zwei Personen eines weiteren Haushaltes treffen. Außerdem soll in allen Schulen und für alle Klassenstufen die Maskenpflicht wieder eingeführt werden.

Neben den Kontaktbeschränkungen, der 2G-Regel und der Maskenpflicht in Schulen sind außerdem Beschränkungen für Großveranstaltungen geplant. So wird mittels einer neuen Obergrenze von Zuschauenden die Auslastung begrenzt.

"Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen darf nur maximal 30 Prozent der Kapazität genutzt werden bis zu einer maximalen Gesamtzahl von 5.000 Zuschauenden. Bei Veranstaltungen im Freien darf nur maximal 30 Prozent der Kapazität genutzt werden bis zu einer maximalen Gesamtzahl von 15.000 Zuschauenden", soll es laut "RP Online" in der Beschlussvorlage heißen.

In Hotspot-Regionen, in denen die Inzidenz bereits über 350 liegt, "werden Clubs und Diskotheken in Innenräumen geschlossen".

Kommt die Impfflicht? Das steht in der Beschlussvorlage

Laut Beschlussvorlage steht neben einer einrichtungsbezogene Impfpflicht eine allgemeine Impfpflicht im Raum. "Sie kann greifen, sobald sichergestellt werden kann, dass alle zu Impfenden auch zeitnah geimpft werden können", heißt es. Das sei laut der "Bild" in etwa im Februar 2022 der Fall.

Darf man nach der Corona-Impfung Sport machen oder Alkohol trinken? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / Bihlmayerfotografie