GesetzesänderungNeue Gesetze ab Februar 2019: Das ändert sich für die Verbraucher

Drei neue Gesetze treten ab Februar 2019 in Kraft - und eines wird zunächst auf Eis gelegt. Bei uns erfährst du, welche Gesetzesänderungen es gibt und warum sich die Berliner freuen dürfen.

Inhalt
  1. Neues Gesetz zur Erhöhung der Erwerbsminderungsrente
  2. Berliner bekommen 2019 eigenen Feiertag
  3. Bei WhatsApp wird ab Februar 2019 Werbung geschaltet
  4. Keine Gesetzesänderung für Dieselfahrverbote in Frankfurt

Drei neue Gesetze treten im Februar 2019 in Kraft, die die Verbraucher betreffen - und eins wird auf die lange Bank geschoben. Positive Gesetzesänderungen gibt es bei der Erwerbsminderungsrente und in Berlin. WhatsApp-User müssen sich auf eine unerfreuliche Neuerung einstellen. Und bei den Dieselfahrverboten herrscht Stillstand.

 

Neues Gesetz zur Erhöhung der Erwerbsminderungsrente

Erfreuliche Nachrichten gibt es bei der Erwerbsminderungsrente: Zum 1. Februar 2019 erhöht sich der Zurechnungszeitraum. Er wird von 62 Jahren und drei Monaten auf 65 Jahre angehoben. Das heißt: Die Erwerbsminderungsrente wird so berechnet, als ob die Betroffenen bis zu einem Alter von 65 Jahren gearbeitet hätten. Durch die Gesetzesänderung erhalten sie erheblich mehr Geld. Das gilt für alle, die seit dem ersten Januar 2019 eine Erwerbsminderungsrente erhalten.

Neue Gesetze: Diese Änderungen stehen uns 2019 bevor

 

Berliner bekommen 2019 eigenen Feiertag

Nachdem sich neun Bundesländer seit 2018 über den Reformationstag als gesetzlichen Feiertag freuen dürfen, haben jetzt auch die Hauptstädter Grund zum Feiern, die am Reformationstag nicht frei haben. Als erstes deutsches Bundesland führt Berlin den Internationalen Frauentag am 8. März als gesetzlichen Feiertag ein. Das beschloss nun das Berliner Abgeordnetenhaus.

 

Bei WhatsApp wird ab Februar 2019 Werbung geschaltet

Schlechte Nachrichten für alle WhatsApp-Nutzer: Ab Februar 2019 sind die werbefreien Zeiten vorbei. Im Status-Bereich wird ab Februar 2019 Werbung geschaltet. Chats bleiben zunächst ohne Reklame.

WhatsApp wird mit Instagram und Facebook verknüpft

 

Keine Gesetzesänderung für Dieselfahrverbote in Frankfurt

Eigentlich sollten nach Stuttgart und Hamburg ab Februar 2019 auch in Frankfurt am Main Dieselfahrverbote eingeführt werden. Das liegt jetzt allerdings erst einmal auf Eis. Wann und ob ein neues Gesetz zu den Dieselfahrverboten eingeführt wird, bleibt bisher ungewiss.

Auch interessant:

Das sind die neuen Gesetze im April 2019​

Neues Gesetz: Finanzielle Entlastung für Versicherte​

Brückenteilzeit kommt: Gute Nachrichten für berufstätige Mütter​

Kindergeld: Mehr Geld für Familien ab 2019​

Kategorien: