KRASS!

Neues Urteil: Vertrauensarbeitszeit droht das traurige Aus - die Stechuhr kommt zurück!

Bye, bye Vertrauensarbeitszeit. Ab jetzt muss die Arbeitszeit erfasst werden.

Neues Urteil: Vertrauensarbeitszeit droht das traurige Aus - die Stechuhr kommt zurück!
Foto: Ralf Geithe/iStock (Symbolbild)

Es ist beschlossene Sache! Nach einem Urteil Bundesarbeitsgerichts (BAG) besteht eine Pflicht zur Arbeitszeiterfassung - in allen Betrieben, für alle Beschäftigte und in ganz Deutschland.

Auch interessant:

Schluss mit Vertrauensarbeitszeit! Jetzt kommt die verpflichtende Arbeitszeiterfassung

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Ab sofort sind Arbeitergeber*innen "nach § 3 Abs. 2 Nr. 1 ArbSchG verpflichtet, ein System einzuführen, mit dem die von den Arbeitnehmern geleistete Arbeitszeit erfasst werden kann."

Inken Gallner, Präsidentin des höchsten deutschen Arbeitsgerichts, begründet diese Entscheidung mit der Auslegung des deutschen Arbeitsschutzgesetzes nach dem sogenannten Stechuhr-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Mai 2019.

In welcher Form die Arbeitszeit erfasst werden soll und welche Auswirkungen das Stechuhr-Urteil auf Vertrauensarbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten und Homeoffice haben wird, ist bislang noch unklar.

Urlaub einfach auszahlen lassen, ist das überhaupt möglich? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: Ralf Geithe/iStock (Symbolbild)