GesundheitNeuseeland: Rauchen soll komplett verboten werden

Tabakprodukte dürfen in diesem Land seit 2011 nicht mehr in Regalen ausgestellt werden. Bis 2025 soll Tabak ganz verboten werden. Wie weit ist das Land auf dem Weg zur Rauchfreiheit?

Rauchen und Tabak im Allgemeinen sind in Neuseeland schwierige Themen. Vielleicht nicht so schwierig, wie in Australien – die haben nämlich die teuerste Zigarette der Welt – sondern vielmehr, weil das Kaufen von Tabakprodukten seit 2011 deutlich eingeschränkt wurde. Seit 2011 ist das Ausstellen von Zigarettenschachtel in den Regalen gesetzlich verboten. Auch Werbung für Tabakprodukte sind untersagt.

„Die Leute sollen, wenn sie Milch oder eine Zeitung kaufen wollen, nicht mit einer Wand von Zigaretten konfrontiert werden. Man soll nicht mehr verführt werden zu rauchen“, sagte "Associate Health Minister" Tariana Turia der Zeitung „New Zealand Herald“ als das Gesetz noch so frisch war, wie es die Luft Neuseelands werden soll. Denn bis 2025 soll Rauchen gänzlich verboten werden.

Um das zu erreichen, werden nicht nur Gesetze erlassen. Auch die Tabaksteuer steigt weiter an. Im Gegensatz zu Australien mit 12,5 Prozent, steigt die Tabakssteuer in Neuseeland jährlich um immerhin 10 Prozent an, berichtet die „Sächsische Zeitung“. So liegt der Preis für eine Zwanziger-Zigarettenschachtel bei 30 NZ-Dollar. Das entspricht 18 Euro. Australier bezahlen wir eine Zwanziger-Packung 26 Euro. Rauchen wird somit – zumindest finanziell – ungenießbar. So könnte sich vielleicht die Zahl der Raucher verringern, jedoch steigt die Zahl der Kriminalität an. Überfalle auf „Dairy“, die neuseeländischen Tante-Emma-Läden, kommen scheinbar sehr häufig vor, schreibt die „Sächsische Zeitung“ weiter.

Weiterlesen 

>>> SCHOCK für alle RAUCHER! DIESE Zigaretten werden bald abgeschafft!

>>> Schockbilder auf Zigaretten-Schachteln: Diesen Effekt haben sie auf Jugendliche

>>> Rauchverbot: In Paris ist das Rauchen in städtischen Parks untersagt

Kategorien: