TV-Hochzeit des JahresNico Schwanz macht Ärger: Ist Matthias Hochzeit in Gefahr?

Matthias Mangiapane will endlich mit seinem Hubert vor den Traualtar treten, doch scheint es schon gleich zu Beginn der Vorbereitungen einige Probleme zu geben. Ganz vorne mit dabei Matthias bester Freund Nico Schwanz. Bringt er die Hochzeit zum Platzen?

 

Was so romantisch am Lagerfeuer im Dschungelcamp Anfang des Jahres mit einem Heiratsantrag per Brief begann, soll nun in einer richtigen Traumhochzeit gipfeln: Seit Montag kann ganz Deutschland in der Doku-Soap „Hubert & Matthias – Die Hochzeit“ (Vox 22.15 Uhr) bei den Vorbereitungen für die TV-Hochzeit von Matthias Magiapane und seinem Hubert dabei sein.

 

Hochzeitsstress mit Folgen

Mit von der Partie ist natürlich auch Matthias bester Freund und Trauzeuge Nico Schwanz. Seit ihrer gemeinsamen Zeit beim „Sommerhaus der Stars“ auf RTL sind die beiden ein Herz und eine Seele. „Ich bin nicht schwul, das muss ich Matthias auch nicht sagen, der hat das verstanden. Hubert gar nicht. Das könnte ich notariell beglaubigen lassen, den interessiert das nicht“, fasst das Männermodel zusammen. Und richtig, obwohl Nico nicht auf Männer steht, ist der 50-Jährige Hubert eifersüchtig auf die enge Freundschaft. Bereits beim ersten Treffen für die Hochzeitsvorbereitungen mit Weddingplaner Frank Matthée alias Froonck geraten die beiden aneinander.

Der Grund: Nico Schwanz mischt sich immer wieder in die Organisation ein und drängt sich in den Vordergrund. Das ist zu viel für den Reisebüro-Inhaber und er verlässt wütend den Raum. „Ich hab ja nichts zu melden hier. Es kommt mir bald so vor, als ob ihr zwei heiratet!“

Die Vorbereitungen für Matthias und Huberts TV-Hochzeit
Eigentlich freuen sich Hubert Fella, Matthias Mangiapane und Weddingplaner Froonck (v. l.) auf die große TV-Hochzeit. 
Foto: MG RTL D / Stefan Neumann
 

Bedroht Eifersucht die Hochzeit?​

Doch zum Glück kann Matthias zwischen den beiden Männern in seinem Leben vermitteln und für Frieden sorgen. Hubert ist sogar bereit sich bei Nico zu entschuldigen. „Der Krach war nicht böse gemeint, aber mir ist echt die Hutschnur geplatzt, weil ich gar nichts mehr zu sagen hatte“, erklärt er seinen Wutausbruch. Zudem steht das Paar enorm unter Stress, immerhin soll noch im Mai geheiratet werden, da liegen die Nerven schon mal blank. Nico reagiert verständnisvoll und die beiden vertragen sich wieder.

Ob der Traumhochzeit nun nichts mehr im Wege steht, werden wir in den nächsten Wochen auf VOX sehen können. Wir drücken die Daumen.

Weiterlesen:

Kategorien: