InternetverbotNyepi: Bali schaltet zum Tag der Stille das Internet ab

Kein mobiles Internet mehr! Das ist die Botschaft, die Bali dem „Tag der Stille“ widmet. Die indonesische Insel hat beschlossen, am Sonntag das Internet abzuschalten.

Am Wochenende ist Nyepi – ein besonderer Tag im Hinduismus. Er wird auch als balinesisches Neujahr bezeichnet. Es ist ein Tag der Stille, der zum Fasten und Meditieren genutzt wird.

Auf Bali gilt Nyepi als höchster Feiertag. Es ist ein Tag der inneren Ruhe – Hindus verlassen die Häuser nicht, schweigen und versuchen ganz mit sich selbst auszukommen. Dazu gehört, nicht nur auf Essen zu verzichten, sondern auch auf Licht und – in der modernen Welt kaum vorstellbar – Internet.

Dieses Jahr hat sich Bali für eine ungewöhnliche Maßnahme entschieden. Auf der ganzen Insel wird zum Nyepi das mobile Internet abgeschaltet. Das hat die indonesische Hindu-Gesellschaft PHDI erstmals durchgesetzt.

Bereits voriges Jahr wurde ein entsprechender Antrag bei den Behörden gestellt. Nun wurde die Maßnahme beschlossen – auch die örtlichen Mobilfunkbetreiber haben zugestimmt. Das mobile Internet bleibt für Nyepi ausgeschaltet.

Damit richten sich die Hindus übrigens auch konkret an Touristen: Sie werden aufgerufen, die Tradition zu respektieren und sich dem Tag der Stille entsprechend zu verhalten. Auf Selfies, Instagram-Stories und Sprachnachrichten muss nun zwangsläufig verzichtet werden. Keine Sorge: Nach dem Feiertag, der von sechs bis sechs Uhr morgens geht, wird das Internet wieder angeschaltet.

Weiterlesen:

 

Kategorien: