Auffällige LadendiebinOhio: Wegen Gesichtstattoos - Frau kommt dauernd ins Gefängnis

In den USA wurde eine Frau verhaftet, die immer wieder versucht hat Dinge zu stehlen. Allerdings kam sie nie besonders weit. Schuld daran sind ihre sehr auffälligen Gesichtstattoos, die auf den Polizeifotos zu sehen sind.

Auffälliger kann ein Mensch kaum aussehen. Die 27-jährige Alyssa Zebrasky aus einem kleinen Örtchen im US-Bundesstaat Ohio ist schon von Weitem sofort zuerkennen. Schuld daran sind ihre auffälligen Gesichtstätowierungen, die man nicht so schnell vergisst.

Doch ihr besonders auffälliges Erscheinungsbild hatte die junge Frau wohl nicht bedacht, als sie mehrere Ladendiebstähle beging. Gleich drei Mal wurde Alyssa in den vergangenen sechs Monaten von der Polizei festgenommen.

 

Ladendiebin mit auffälligem Totenkopftattoo im Gesicht

Auf den Polizeifotos sind Alyssas auffällige Gesichtstattoos deutlich zu erkennen. Ihre Tattoos machen aus ihrem Gesicht einen Totenkopf im Stil des mexikanischen Feiertages „Día de los Muertos“, dem Tag der Toten. Ihre Augen sind von dunklen Kreisen umrandet, auf ihrer Stirn zeigt sich ein rot-schwarzes Spinnennetz und auf ihre Wangen hat sich Alyssa Schädelknochen tätowieren lassen. Was nach einem Halloween-Make-up aussieht, sind tatsächlich echte Tattoos im Gesicht einer jungen Frau.

Alyssa Zebrasky wird immer wieder beim Ladendiebstahl erwischt.
Alyssa Zebrasky trägt ein sehr auffälliges Gesichtstattoo.
Foto: Mahoning County Jail
 

Gesichtstattoo bringt Alyssa Zebrasky immer wieder ins Gefängnis

Das letzte Polizeifoto entstand im April 2019 im Montgomery County Gefängnis. Alyssa wurde wegen Ladendiebstahls festgenommen. Sie hatte in einem Walmart eine Tasche mitnehmen wollen, ohne zu bezahlen. Allerdings kam sie auch dieses Mal nicht besonders weit.

Weiterlesen:

Kategorien: