Justizskandel in Hohenstein-ErnstthalOpa missbraucht Enkel und könnte straffrei davon kommen

Unfassbar! Ein Großvater missbraucht seine beide Enkelinnen und könnte jetzt straffrei davon kommen. Ein Skandal, nicht nur für die Opfer. 

Hans-Dieter D. ist 78 Jahre alt und steht in Hohenstein-Ernstthal vor Gericht, weil er seine beiden Enkelinnen vergewaltigt haben soll. Die Schwestern Steffi S. (26) und die 17-jährige Lisa (Name geändert) sitzen heute ihrem Peiniger im Gerichtssaal gegenüber. Der Staatsanwalt hat fünf Taten angeklagt, darunter widerlichster Missbrauch und Vergewaltigung. Die Frauen waren 10 und 12 Jahre alt, als ihr Opa ihnen die Kindheit nahm.

 

Familie verbot den Opfern eine Anzeige

Erst im vergangenen Jahr haben sich die zwei Schwestern entschieden, ihren Großvater wegen der widerlichen Taten anzuzeigen. In den Jahren zuvor sei es ihnen verboten worden - von der eigenen Familie. "Doch jetzt wollen wir endlich Gerechtigkeit", sagte Steffi S. gegenüber BILD. Der Missbrauch und die Vergewaltigung haben sich ereignet, als die Enkelinnen in den Sommerferien zu Besuch bei ihrem Großvater waren. Mal im Bett des heute 78-Jährigen, mal in seiner Gartenlaube. 

Nachdem der Staatsanwalt die Anklageschrift verlesen hat, ergreift der Verteidiger von Hans-Dieter D. plötzlich das Wort: "Ich habe erhebliche Zweifel an der Verhandlungsfähigkeit meines Mandanten. Er versteht nicht, um was es geht", so Anwalt Reinhard Röthig. Der frühere Lkw-Fahrer leidet laut seines Anwalts an Demenz. "Die Krankheit hat sich verschlimmert, nachdem seine Frau letztes Jahr starb." 

Jetzt soll ein Gutachten erstellt werden, das Aufschluss über den Gesundheitszustand von Hans-Dieter S. geben soll. Sollte der Rentner aus Oberlungwitz für verhandlungsunfähig erklärt werden, könnte er straffrei davon kommen. "Das wäre ein Skandal", sagt sein Opfer Steffi S. 

(ww2)

Kategorien: