OrganspendePapa als Lebensretter: Baby erhält Leber vom Vater

Schon kurz nach der Geburt braucht Baby Sophia eine neue Leber und ist auf eine Organspende angewiesen. Ihr Vater rettete ihr mit einer Lebendspende in letzter Minute das Leben.

Heute ist Sophia schon fast zwei Jahre alt und ein fröhliches und aufgewecktes Mädchen. Doch in ihren jungen Jahren hat sie bereits einiges erlebt. Kurz nach ihrer Geburt im Oktober 2016 waren Sophias Augen und ihre Haut ganz gelb. Die Ärzte diagnostizierten bei ihr Riesenzellhepatitis. Dabei handelt es sich um eine seltene Krankheit, bei der die Leber mit der Zeit immer schlechter mit Blut versorgt wird, bis sie schließlich versagt. Die einzige Rettung für Sophia ist eine Organspende. Sophia besitzt bereits in ihren jungen Jahren großen Lebenswillen. „Selbst mit sämtlichen Schläuchen im Krankenhaus hat sie immer gelacht“, erzählt ihre Mutter gegenüber Bild.

 

Eine neue Leber für Sophia

Sophia wurde sofort auf die Transplantationsliste gesetzt. Die Ärzte wollten die Operation allerdings etwas hinauszögern und warten, bis der kleine Babykörper größer und kräftiger wird, damit das Mädchen den Eingriff gut übersteht. Doch bereits im Februar 2017 gaben die Ärzte Sophias Leber nur noch eine Woche. Es musste sofort operiert werden.

Sinah, Sophias Mutter, kam als Spenderin so kurz nach der Geburt allerdings nicht in Frage. Also stellte Sophias Vater Christopher seine Leber zur Verfügung. „Es gab kein fremdes Spenderorgan, also habe ich sofort zugestimmt, dass Sophia einen Teil meiner Leber bekommt“, erklärte er. Dadurch entstand eine besonders enge Bindung zwischen Vater und Tochter. Der 29-Jährige spendete einen Teil seiner Leber, der seiner Tochter eingesetzt wurde, und rettete ihr so das Leben. Die Leber hat die besondere Fähigkeit sich selbst zu regenerieren und nachzuwachsen.

 

Ein Leben lang Medikamente

Die komplizierte Operation dauerte 13 Stunden und beschäftigte mehr als zehn Spezialisten. Eine große Anstrengung für einen so kleinen Körper. Zum Glück hat Sophia die fremde Leber gut angenommen. Damit das auch so bleibt, muss das Mädchen ihr Leben lang Medikamente einnehmen. Doch dieser Aufgabe sieht die junge Familie mit Zuversicht entgegen. 

Weiterlesen:

Kategorien: