Philips Avent Philips: Großer Rückruf von Babyfon - mögliche Brandgefahr

Philips Avent muss aktuell ein Babyfon zurückrufen, da eine mögliche Brandgefahr bestehen soll. Hier findest du alle wichtigen Informationen zum Rückruf.

Betroffen ist das Video-Babyfon SCD620, das zwischen Januar 2016 und März 2018 produziert wurde, das gab der Hersteller Philips Avent jetzt bekannt. Der Rückruf würde vorsorglich und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden erfolgen.

Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass es in sehr seltenen Fällen zum Überhitzen der Batterie kommen. Allerdings nur, wenn das Babyfon an die Steckdose angeschlossen ist.

Aktuell gibt es keine Meldungen über erste Verletzungen oder Brände, dennoch kann die Gefahr eines autonomen Brandes von Philips Avent nicht ausgeschlossen werden, wie das Verbraucherportal "Produktwarnung.eu" berichtet.

 

Philips Avent: Rückruf von Babyfon

Betroffene Geräte können anhand der Seriennummer eindeutig identifiziert werden. Es handelt sich um folgende Daten:

Philips Avent

Produkt: Video-Babyphone SCD620

Produktionszeitraum: Januar 2016 bis März 2018

Betroffen sind ausschließlich Geräte mit folgender Seriennummer auf der Unterseite des Elterngerätes:

TM5AXXXXXXXXXX

TM5BXXXXXXXXXX

TM5CXXXXXXXXXX

Dieses Babyphone ist vom Rückruf betroffen.
Das Babyfon könnte sich selbst entzünden. 
Foto: Philips Avent
 

Hier erhalten Betroffene Hilfe

Es wird dazu geraten, die Nutzung des betroffenen Gerätes umgehend einzustellen und das Babyfon vom Stromnetz zu nehmen. Zusätzlich kann es auf der Internetseite www.philips.com/babymonitor-recall registriert werden, um ein kostenloses Neugerät zu erhalten. Dort erhalten Kunden auch weitere Informationen.

Außerdem steht der Philips-Kundenservice bei weiteren Fragen zur Verfügung:

Deutschland: 040 537998928

Schweiz: +4144 5292375

Österreich: +431501595201

Weiterlesen:

 

 

Kategorien: