MassachusettsPitbull-Attacke: Kampfhunde töten Siebenjährigen - Zeugen sehen zu

In Lowell, US-Bundesstaat Massachusetts, haben zwei Kampfhunde einen siebenjährigen Jungen attackiert und getötet. Etwa 15 Zeugen sahen hilflos zu.

Von schrecklichen Hundeattacken liest man ja immer wieder. Was sich im amerikanischen Lowell ereignete, ist besonders schrecklich: Ein siebenjähriger Junge hatte mit seinem Bruder gespielt und sich dann aus noch ungeklärten Gründen Zutritt zu einem eingezäunten Bereich verschafft. Dort wurde er sofort von zwei Pitbulls angegriffen. Die Hunde zerfleischten das Kind regelrecht, Nachbarn bemerkten den Vorfall und riefen die Polizei. Der Anwohner David Swiniarski stürmte ebenfalls herbei, als er Hilferufe hörte. Ein Hund hatte das Kind am Nacken gepackt, der andere biss in seine Beine. David erzählte dem "Boston Herald": "Er war schon tot als ich ankam. Ungefähr 15 Leute standen einfach herum und schauten schreiend zu. Dort waren zwei 100 - 120 Pfund schwere Pitbulls. Es war wirklich entsetzlich, zuzusehen." 

Pitbull-Attacke: Kampfhunde töten Siebenjährigen - Zeugen sehen tatenlos zu
Im amerikanischen Lowell haben zwei Pitbulls einen siebenjährigen Jungen getötet. 
Foto: iStock

Eine andere Nachbarin berichtete: "Ich hörte jemanden draußen 'Es ist mein Baby! Es ist mein Baby!' schreien", jemand anderes schrie: "Der Hund lässt das Kind nicht mehr los." Als die Polizei eintraf, war der Siebenjährige bereits tot. 

Einer der Hunde wurde erschossen, der andere dem Besitzer weggenommen. 

 

Strenge Regeln für das Halten von Pitbulls

Der Kampfhundbesitzer wird mit rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen: In Lowell dürfen Besitzer maximal zwei Pitbulls halten. Die Tiere müssen jedoch sicher verwahrt werden oder einen Maulkorb tragen - was die Pitbulls, die den Jungen töteten, offensichtlich nicht taten. 

In Deutschland dürfen als gefährlich eingestufte Hunde und deren Kreuzungen nicht eingeführt werden. Allerdings darf jedes Bundesland selbst entscheiden, welche Rassen das betrifft.

Kategorien: