ANZEIGE

Plastikfreie Kosmetik: So wird deine Beauty-Routine nachhaltiger

Wir lieben koreanische Beauty-Neuheiten und Nachhaltigkeit - die optimale Kombination von beidem bekommen wir mit Gesichts- und Haarseifen. Wir stellen euch unsere Favoriten vor und haben die Seifen selbst getestet!

Frau wäscht ihr Gesicht
Foto: iStpck/svetikd
Inhalt
  1. Gut für die Umwelt, gut für Haut und Haar
  2. Das Seifen-Paket im Wunderweib-Shop
  3. Nachhaltig produzierte, handgefertigte Seifen
  4. Die Seifen im Selbsttest

Lange Zeit hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Seifenlauge die Gesichtshaut austrocknen würde - ein Mythos, der zum Glück längst Geschichte ist. Der Trend der Gesichts- und Haarseifen schwappt jetzt immer mehr aus Korea zu uns herüber - nicht verwunderlich in Hinblick auf das minimalistische und nachhaltige Potential der Seifen. Schließlich können wir Körper, Gesicht und Haare mit den Seifen waschen, ganz, ohne Plastikmüll zu produzieren.

 

Gut für die Umwelt, gut für Haut und Haar

Für die Beliebtheit der Seifen sorgen nicht zuletzt zahlreiche neue Beauty-Marken, die Seifen entwickeln, die unserer Haut im Gegenteil besonders viel Feuchtigkeit schenken und sie sehr rein erscheinen lassen - allen voran "BINU", das von den Schulfreundinnen Nami und Katharina gegründet wurde. Nami stammt aus Korea, wo ihre Familie im eigenen Familienunternehmen ökologische Bienenwachskerzen herstellt. Bei jedem Besuch bei ihrer Familie brachte sie Katharina auch immer die neusten Beauty-Produkte aus Korea mit, unter anderem auch eine Gesichtsseife. Begeistert von dem Pflegeergebnis gründeten Nami und Katharina schließlich BINU und lassen Seifen nach wie vor in Korea per Hand fertigen. "Wir gehen zurück zu bewährten Mitteln und echter Qualität. Unsere Zutaten, wie beispielsweise feines Bambusblatt-Pulver und Bambus-Aktivkohle, sind 100% natürlich", so Nami.

 

Das Seifen-Paket im Wunderweib-Shop

Wir haben die milde Aktivkohle-Gesichtsseife und die Haarseife mit grünem Tee selbst getestet und sind begeistert - klar, dass wir unsere Favoriten auch in unseren Shop aufgenommen haben. In dem Paket ist neben den beiden Seifen für Haut und Haar auch eine passende Gesichtsreinigungsbürste enthalten, um unsere Haut noch porentiefer zu reinigen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Produkt ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für die Anzeige des Produktes nutzen wir ein Shopsystem der Firma Tipser AB. Weitere Informationen zu Tipser AB findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Produkt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Nachhaltig produzierte, handgefertigte Seifen

Begeistert sind wir nicht nur von den natürlichen Inhaltsstoffen der Seifen wie Bambus und grüner Tee, sondern auch von deren ökologisch-nachhaltiger Herstellung im Familienbetrieb in Korea. Umgeben von dichten Bambuswäldern werden die Seifen in der Region Damyang im Süden der Halbinsel von Hand im Kaltverfahren gefertigt. Anschließend trocknen die Seifenstücke ganze fünf Wochen, bevor sie, verpackt in nachhaltigem Wachspapier, ihre Reise nach Europa antreten.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Die Seifen im Selbsttest

Der Trend, Seifen für die Gesichtsreinigung und Haarwäsche zu nutzen, interessiert mich schon lange – umso neugieriger bin ich jetzt, beides endlich einmal selbst auszuprobieren. Los geht es mit Aktivkohle-Seife, mit der ich abends mein Gesicht wasche, nachdem ich mich abgeschminkt habe. Aktivkohle wirkt gegen Unreinheiten und Pickel, weshalb diese Seife genau die Richtige für mich ist. Das Auftragen geht dank der Gesichtsbürste aus dem Set wunderbar leicht und fühlt sich aufgrund der weichen Haare einfach nur sehr gut und entspannend an. Wie versprochen spannt meine Haut tatsächlich nicht und nach ein paar Tagen Anwendung bin ich mir sicher: Meine Haut wird klarer, es sprießen keine neuen Pickel. Und: Die Seife scheint einfach nicht weniger zu werden – die Stücke sind also extrem ergiebig und reichen für viele, viele Monate. I like!

Das gilt auch für die Haarseife. Als ich die Packung öffne, steigt mir sofort der sehr frisch-angenehme Geruch von grünem Tee und Pfefferminzöl in die Nase, der auch nach der Dusche noch lange in der Luft hängt. Doch nicht nur in Sachen Geruch, sondern auch optisch machen sich die Seifenstücke übrigens ganz schön gut in meinem Badezimmer.

Aber zurück zur Wirkung: Die Anwendung ist zugegebenermaßen ziemlich ungewohnt, schließlich habe ich bisher Seifenstücke nur für die Handwäsche benutzt. Doch ich gewöhne mich schnell daran. Die Haare fühlen sich sehr sauber an und wirken etwas griffiger als sonst. BINU empfiehlt nach der Wäsche übrigens als Spülung eine saure Rinse, die du aus Wasser und Zitronensaft oder Essig ganz einfach zuhause selber machen kannst. Außerdem geben sie zu bedenken, dass es erstmal etwas dauern kann, bis sich Haare und Kopfhaut an die basische Reinigung gewöhnt haben, beide dann aber mittelfristig von Seife statt Shampoo profitieren. Ich bin gespannt!

Kategorien: