Polizei Lübeck fahndet nach StraftäterPolizei warnt: Gefährlicher Straftäter aus Psychiatrie geflohen

In Schleswig Holstein ist am Wochenende ein gefährlicher Straftäter aus der Psychiatrie geflohen. Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach dem Mann. 

In Neustadt (Ostholstein) ist in der Nacht zum Sonntag ein gefährlicher Straftäter aus der Psychiatrie ausgebrochen und geflohen. Wie im Film seilte sich der Mann aus dem Fenster der Einrichtung ab. Seither fahndet die Polizei nach dem 36-Jährigen.

 

Gefährlicher Straftäter aus Psychiatrie geflohen 

Die Staatsanwaltschaft Flensburg und die Polizeidirektion Lübeck gaben in einer Pressemitteilung am Sonntag bekannt, dass der Entflohene offenbar das verschlosse und sogar gesicherte Fenster seiner Unterkunft in der Psychiatrie aufbrach und sich abseilte. Anschließend kletterte er über einen 2,50 Meter hohen Zaun und war frei.

„Der Entwichene gilt als ausgesprochen gefährlich und gewaltbereit", teilte die Polizei außerdem mit. Der Mann wurde bereits am 17. Dezember 2008 vom Landgericht Flensburg wegen schwerer Brandstiftung verurteilt und in die Klinik eingewiesen.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben bereits umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Dennoch sei der 36-Jährige weiterhin flüchtig. Daher veröffentlichte die Polizei nun eine Beschreibung des flüchtigen Flensburgers.

 

Das ist der flüchtige Straftäter

Der Mann ist ca. 1,73 Meter groß, 92 Kilogramm schwer und hat eine kräftige Statur. Außerdem hat er blaue Augen, trägt eine Glatze und einen Kinn- und Oberlippenbart sowie ein großflächiges Schlangentattoo auf dem rechten Unterarm. Sehr wahrscheinlich ist der Mann mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet. Fotos des Mannes hat die Polizei ebenfalls veröffentlicht. 

Vor einer Kontaktaufnahme zum Entflohenen wird dringend abgeraten, selbst ansprechen sollte man ihn nicht. Bei Hinweisen sollte sich stattdessen unter der Telefonnummer 0451-1314604 an die Polizei Lübeck gewendet oder eine andere Polizeidienststelle informiert werden.

Weiterlesen:

Kategorien: