Aus dem AlltagPolizeieinsatz in Ludwigshafen: Mann versucht Einbauküche aufzubauen - und schlägt sie vor Wut kaputt

Bei dem Versuch, eine Einbauküche aufzubauen, scheiterte ein 25-Jähriger aus Ludwigshafen. Vor lauter Wut schlug er die Küche kurz und klein.

Kennen wir alle: Möbel zusammenschrauben kann mitunter ziemlich nervig sein. Aber deshalb total ausrasten und alles zerstören, was man sich gerade angeschafft hat? Kommt eher selten vor. Tatsächlich sind die Emotionen bei einem Mann in Ludwigshafen am Rhein vergangenen Montagabend übergekocht.

 

Abenteuer Küchenaufbau

Eine Nachbarin hörte Geschrei und Gepolter in der Wohnung nebenan und dachte sofort an Häusliche Gewalt. Die Frau rief die Polizei. Als die Beamten eintrafen, hatten sie es jedoch laut Bericht mit "einer Familie (zu tun), die sich die Renovierung der Wohnung vorgenommen hatte". Der 25-jährige Familienvater war bei dem Versuch eine Einbauküche aufzubauen, gescheitert und habe nach eigener Aussage "keine optimalen Kenntnisse" für einen Küchenaufbau. Tagelang versuchte der Mann, der sich trotzdem "auf das Abenteuer Küchenaufbau eingelassen" habe, das Konstrukt fertigzustellen - doch ohne Erfolg. 

 

Wut über Einbauküche

Daher sei er "ausgerastet und habe die Küche vor Wut kurz und klein geschlagen", so die Mitschrift des Polizeibeamten, der sich diese Schlussbemerkung wohl nicht verkneifen konnte: "Hierbei zeigte der 25-Jährige deutlich mehr Talent, die Küche war ein Trümmerfeld, Möbel und Einbaugeräte waren nur noch Schrott."

Kategorien: