VOX-ShowPrezit in der Höhle der Löwen: Ein Mülleimer als Luxusprodukt?

Prezit heißt der neue Abfalleimer, der Müllentsorgung schick machen soll. Kann ein Mülleimer zum Verkaufsschlager der Höhle der Löwen werden? Wir haben uns angeschaut, was das Produkt so besonders macht.

Es gibt schöne Dinge, für die man gerne Geld ausgibt - und weniger schöne, für die man aber Geld ausgeben muss. Weil man sie braucht. So ein Gebrauchsgegenstand ist, für die meisten zumindest, ein Mülleimer.

Das will Alex Baechler ändern. Sein Design-Abfalleimer mit Bambus-Verkleidung soll bald jeden Haushalt schmücken. Das Produkt kann aber nicht nur gut aussehen, es soll Probleme lösen. Und mit diesem Ansatz ist Baechler in der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" dann doch gar nicht so falsch.

Am 06. November wird sein Pitch ausgestrahlt. Dann stellt er seinen Prezit, einen Abfalleimer mit Komprimierfunktion, den Investoren vor. Der Müll wird über ein sogenanntes Arretiersystem zusammengepresst. Dadurch muss der Behälter seltener geleert werden, gleichzeitig spart das System an Plastik-Müllbeuteln. In einen regulären 35-Liter-Sack soll nach Baechler bis zu dreimal mehr Müll passen. 

Wie wird der Müll zusammengepresst? Eigentlich ganz einfach: Man drückt den Inhalt mit dem Fuß zusammen. Dabei berührt man den Abfall aber nicht, sondern tritt auf den Deckel auf. Das Gerüst sorgt zudem dafür, dass der Müllbeutel nicht verformt. 

Die Idee dafür entwickelte sich bereits früh: Bei einer siebenköpfigen Familie, aus welcher der Gründer selbst stammt, füllt sich der Abfalleimer rasant. Dabei ist nicht nur der Müllbeutelverbrauch sehr hoch, sondern auch die nervliche Belastung - wer bringt gerne ständig den Müll heraus?

"Die Höhle der Löwen": Das sind die 10 beliebtesten Produkte aller Zeiten!

 

Prezit in "Die Höhle der Löwen"

In der Höhle der Löwen fordert der Gründer 125.000 Euro, ist dafür aber bereits 25 Prozent seiner Firma abzugeben. Das Produkt klingt erstmal nach einem klaren Fall für Ralf Dümmel. Dann wirft man jedoch einen Blick auf den Preis: Das gute Stück soll 149 Euro kosten - und darin ist die schicke Bambus-Verkleidung noch nicht enthalten. Die schlägt mit weiteren 17,50 Euro auf den Geldbeutel. Und hier stößt die eigentlich Problemlösung auf das nächste Problem: Wer gibt knapp 200 Euro für einen Mülleimer aus? Selbst wer das Geld bezahlen kann, macht es wirklich Spaß, eine dreistellige Summe in ein derart unbeliebten Gebrauchsgegenstand zu investieren?

Die Höhle der Löwen: Das sind die größten Flops aller Zeiten!

Im Discounter lässt sich Prezit wohl kaum verkaufen. Wir sind gespannt, was die anderen Löwen zu dem Produkt sagen. Eins muss man Baechler dann aber doch lassen: Sollte er es schaffen, einen Mülleimer zum Trend zu machen, stehen ihm wohl alle Türen offen. Unmöglich ist das Vorhaben nicht. Schließlich hat - zum Entsetzen von Frank Thelen - bereits eine Gründerin einen Deal bekommen, die überteuerte Kerzen in alten Champagner-Flaschen verkauft. In dieser Staffel ist also alles möglich.

Mehr aus "Die Höhle der Löwen":

Kategorien: