Merkwürdiges AngebotPrimark verkauft "formenden" BH für Kinder

Mit einem äußerst merkwürdigen Angebot sorgt Primark aktuell für Aufregung. Die Billig-Modekette bietet BHs für siebenjährige Mädchen an.

Primark: Modekette verkauft BH für Siebenjährige
Foto: iStock

Natürlich variiert das Alter, in dem Mädchen zum ersten Mal einen BH kaufen und tragen. Schließlich entwickelt sich nicht jeder Körper gleich. Doch ist es auch schon im zarten Alter von sieben Jahren nötig, einen BH zu tragen?

Auf Seiten der Billig-Modekette Primark sieht man das offensichtlich so. Denn in einigen britischen Filialen des aus Irland stammenden Unternehmens werden aktuell BHs für sieben bis 13 Jahre alte Mädchen angeboten. Versehen werden die Büstenhalter mit einem Schild mit der Aufschrift "Mein erster BH". Im Doppelpack kostet das Modell knapp 5,60 Euro.

Eltern machen inzwischen ihrem Ärger über solch ein Angebot Luft. Wie zum Beispiel Twitter-Nutzerin Tyler schreibt, ist sie "entsetzt darüber, dass Primark BHs für sieben- bis 13-Jährige verkauft". Ihrer Meinung würden Kinder so sexualisiert werden.

Wie der Evening Standard berichtet, hat sich Primark bereits offiziell zu den Vorwürfen geäußert. Es wurde klargestellt, dass die "BHs nicht gepolstert, sondern lediglich formend sind". Eine "Verstärkung" gäbe es nicht. Der BH sollte lediglich unterstützend wirken und den "Komfort" der Trägerin erhöhen. Außerdem würde er den Richtlinien für Kinder der Britischen Händlervereinigung (British Retail Consortium) entsprechen.

Auch wenn Primark vielleicht versuchen wollte, die Gemüter damit zu beruhigen, so sind die erzürnten Eltern doch nicht milde zu stimmen.

Nicht zum ersten Mal erregt Primark mit wenig kindgerechter Kleidung Aufmerksamkeit und erntet dafür Kritik. 2010 wurde zuletzt ein aufgepolsterter Bikini aus dem Sortiment genommen, nachdem sich sowohl Politiker wie auch Kinderrechtsorganisationen darüber beschwert hatten.

 

Video: So gefährlich kann ein selbstklebender BH sein

 

(ww8)

Kategorien: