Royals

Prinz Charles & Herzogin Camilla lassen Liebesbombe im deutschen Harz platzen!

Prinz Charles und Herzogin Camilla machten Geheimurlaub in Deutschland und lassen die Liebesbombe platzen. Jetzt sollen es alle wissen.

Prinz Charles und Herzogin Camilla machten Geheimurlaub in Deutschland - ist es doch noch nicht vorbei?
Foto: IMAGO / Future Image

Prinz Charles & Herzogin Camilla: Geheimurlaub in Deutschland

Nanu, wer ist denn das? Auf den ersten Blick sahen sie aus wie ganz gewöhnliche Touristen. Doch beim genauen Hinsehen stellte sich heraus, dass es Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74) waren, die einfach so durch eine Kleinstadt im Harz spazierten! Der Thronfolger und seine Frau machten Geheimurlaub in Deutschland. Und Beobachter sahen Erstaunliches: Das Paar hat seine schlimme Ehekrise überwunden.

Prinz Charles & Herzogin Camilla: Fern von der Heimat sprachen sie sich aus

Im Harz fanden Charles und Camilla bei einer Wanderung im Bodetal endlich die Zeit, um sich ganz in Ruhe auszusprechen. Camilla taten ihre Alkohol-Wutausbrüche und die Androhung eines Rosenkrieges unendlich leid. Sie versprach ihrem Mann, sich professionell helfen zu lassen. Prinz Charles entschuldigte sich im Gegenzug dafür, seine Frau einfach vor die Tür gesetzt zu haben (NEUE POST berichtete).

Als sie gerade den wunderbaren Ausblick genossen, griffen sie gleichzeitig nach der Hand des anderen. Da wussten sie: Es wird alles wieder gut.

Prinz Harry bereut den Bruch mit seiner Familie zutiefst - mehr dazu erfährst du im Video!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Future Image