Britische Medien berichtenPrinz George in Gefahr: IS droht, dem Sohn von Kate und William etwas anzutun

Sorge um den Sohn von Herzogin Kate und Prinz William: Britische Medien berichten, dass die Terrormiliz IS droht, dem Jungen in der Schule etwas anzutun.

Seit September besucht Prinz George die Thomas's Battersea-Schule in London und ist seitdem anscheinend in Gefahr: Erst wurde eine Stalkerin, die sich ihm auf dem Schulgelände näherte, von der Polizei verwarnt. Dann berichtete Radar Online, dass der britische Geheimdienst Scotland Yard kürzlich einen Entführungsversuch von Terroristen vereiteln konnte. Und jetzt meldete der Daily Star, dass die Terrormiliz IS ein Attentat auf den vierjährigen plane, während er die Schule besucht.  

Prinz George in Gefahr: IS droht den Sohn von Kate und William zu töten
Prinz George im September auf dem Weg in die Schule. Sein Vater William und die Schul-Direktorin Helen Haslem begleiten ihn in das Gebäude.
Foto: Getty Images
 

Drohungen des IS kamen per Messenger-Dienst

Auf dem Messenger-Dienst Telegram wurden demnach Nachrichten des IS entdeckt, die eindeutig auf einen Attentat hinweisen. Unter einem Foto des Jungen stand übersetzt:  „Wenn der Krieg mit der Melodie der Kugeln kommt, steigen wir auf die Ungläubigen herab und wollen Vergeltung." Außerdem stand dort: "Schule fängt früh an. Auch die königliche Familie wird nicht verschont bleiben."

Britische Geheimdienste beobachten laut DailyStar den Messengerdienst Tag und Nacht, um den kleinen Prinzen und seine Familie zu schützen.
Wie die Royals und der Palast selbst auf die mögliche Drohung reagieren, ist bisher nicht bekannt.

Kategorien: