Trauer im Königshaus

Prinz Philip ist tot

Traurige Nachrichten aus dem Palast: Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren verstorben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Große Trauer in Großbritannien: Wie der Buckingham Palace am Freitag, 9. April, mitteilte, ist Prinz Philip, der Mann von Queen Elizabeth, heute Morgen im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor verstorben.

"Mit großer Trauer verkündet die Königin den Tod ihres geliebten Mannes, Prinz Philip, Herzog von Edinburgh. Ihre Königliche Hoheheit schlief heute Morgen friedlich auf Schloss Windsor ein", schreibt der Palast auf seiner Twitter-Seite.

Prinz Philip hinterlässt neben seiner Frau, Königin Elisabeth, seine vier Kinder Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward sowie acht Enkel und zehn Urenkel.

Prinz Philip und die Queen: Eine Liebesgeschichte

Prinz Philip war Mitte März aus dem Krankenhaus entlassen worden, nachdem er dort fast einen Monat vebracht hatte. Im King Edward VII. Hospital in London wurde Mitte Februar ein Eingriff am Herzen des Herzogs von Edinburgh durchgeführt, der zunächst gut verlaufen war.

Zum Weiterlesen: