OHA!

Prinzessin Diana (†36): Es war Mord! Die Spur führt zu Camilla

Bis heute gibt es einige Ungereimtheiten zum Tod von Prinzessin Diana.

Prinzessin Diana (†36): Es war Mord! Die Spur führt zu Camilla
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Bis heute stellt sich die Frage, was genau in der schicksalhaften Nacht im August 1997 in Paris geschah, an deren Ende drei Menschen starben: der Fahrer Henri Paul († 41), Millionenerbe Dodi Al-Fayed († 42) und Prinzessin Diana († 36). War es ein tragischer Unfall? Eine Verkettung unglücklicher Zufälle? Nein, es heißt, es war Mord! Und die Spur führt zu Herzogin Camilla (75) ...

Auch interessant:

Wer hat den Fotografen Informationen zugespielt? Die Spur führt zu Camilla

Eigentlich war geplant, dass Diana von ihrem Sardinien-Urlaub zurück nach England kommt. Sie rief aber ihren Butler Paul Burrell (64) an. "Ich komme nach Hause, aber über Paris. Sag den Jungs, ich verspäte mich um einen Tag", soll sie zu ihm gesagt haben.

Am Pariser Flughafen wurde das Paar von Paparazzi empfangen. Die verfolgten sie auf Schritt und Tritt. Diana galt als die meistfotografierte Frau der Welt.

Doch woher wussten die Fotografen eigentlich stets, wo sich die Prinzessin aufhielt? Wer sich im Palast umhört, erfährt Erstaunliches: Herzogin Camilla hatte ihre Hände im Spiel! "Jemand hat den Fotografen Informationen zugeleitet", heißt es hinter vorgehaltener Hand. Angeblich die Herzogin, Dianas Nachfolgerin an der Seite von Kronprinz Charles (73). Sie habe ausgeplaudert, wo sich Diana aufhielt. Zumindest in England.

War es Mord? War es ein Unfall? Oder eine Verkettung unglücklicher Zufälle

Wer hat aber die Aufenthaltsorte von Diana in Frankreich verraten? Eigentlich kommen nur zwei Personen infrage: Dodi und sein Vater Mohamed Al-Fayed (93). Einige vermuten, dass der ägyptische Unternehmer erkannt habe, welchen Werbewert die Fotos haben: sein Sohn und die "Königin der Herzen", die aus dem Flugzeug steigen, das das Logo seines Kaufhauses Harrods ziert. Vater und Sohn waren die Einzigen, die genau über die Pläne des Paares Bescheid wussten.

Die Situation in Paris eskalierte zusehends. Es kamen immer mehr Paparazzi, Fahrer Henri Paul raste vor ihnen davon. Das Problem: Dodi bemerkte nicht, dass Paul betrunken war. Bei einer Blutuntersuchung wurden später 1,83 Promille festgestellt!

Also war es ein Unfall? Dodis Vater Mohamed Al-Fayed glaubt das nicht. Er ist sicher, es stecke eine Verschwörung dahinter. "Es war Mord", behauptet er. Wer ist nun schuldig am Tod der Prinzessin? Die sensationslüsternen Paparazzi? Der erfolgsgierige Mohamed Al-Fayed? Der betrunkene Fahrer Paul? Oder doch die indiskrete Herzogin Camilla …

Hurra, Herzogin Kate bekommt Zwillinge! Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: IMAGO / ZUMA Wire