ANZEIGE

Power für zwischendurchProteinsnacks für zwischendurch: Einfach und schnell selbstgemacht mit dem neuen proteinreichen Ehrmann Qjo

Protein Bites sind schnell gemacht und schmecken einfach vorzüglich.
Protein Bites sind schnell gemacht und schmecken einfach vorzüglich.
Foto: iStock // iuliia_n

Manchmal überkommt er uns einfach: der kleine Hunger. Anstelle eines nährstoffarmen Schokoriegels sollte jetzt zu einem vollwertigen Proteinsnack gegriffen werden. Sie sind nicht nur die deutlich gesündere Alternative, sondern liefern dem Körper auch langfristig mehr Energie.

Wir alle kennen es und wir alle haben deswegen oft genug ein schlechtes Gewissen. Die Rede ist vom Schokoriegel, den wir zwischendurch, wenn sich der kleine Hunger meldet, einfach mal eben so verzehren, ohne dabei zu bedenken, dass wir unser Kalorienkonto damit ganz schön belasten. Gesund ist das nicht und langfristige Energie liefern die überzuckerten Riegel leider auch nicht. Im Grund sind sie - abgesehen von ihrem Geschmack - für den Körper vollkommen wertlos.

Die gesunde Alternative sind Proteinsnacks, die dem Körper viel neue Energie liefern und dabei mindestens genauso lecker schmecken wie Snickers & Co. Das Beste an diesen Snacks ist, dass man sie selber schnell und einfach zu Hause zubereiten kann und so den Überblick über alle Zutaten hat, die für die Herstellung verwendet werden.

 

Fruchtig-frischer Beeren Shake

Shakes sind unter Sportlern sehr beliebt. Sie sind cremig, vollmundig und sehr proteinreich und damit der ideale Post-Workout-Snack. Aber auch für Menschen, die nicht ganz so viel oder keinen Sport treiben, ist ein eisgekühlter Shake mit Beerenfrüchten ein perfekter Snack für zwischendurch, weil er wenig Kohlenhydrate enthält und nur einen geringen Fettanteil hat.

Zutaten für ca. 2 Personen

  • 300 g geschmischte Beeren nach Wahl
  • 3 EL Ehrmann Qjo Natur oder 3 EL Ehrmann Qjo Frucht (zu finden bei Quark- und Joghurtprodukten im Kühlregal)
  • 200 ml fettarme Milch
  • 1/2 Limette oder Zitrone
  • 1 TL Zucker (alternativ Honig oder Agavendicksaft zum Süßen verwenden
  • 2 Minzblätter
  • Chrushed Ice

Zubereitung, ca. 10 Minuten

  1. Die gefrorenen Früchte und alle Zutaten bis auf die Minzblätter und das Eis in einen Blender oder ein Mixgefäß geben und mit dem Pürierstab mixen, bis sie eine Milchshake-ähnliche Konsistenz haben.
  2. Die Masse in ein Glas füllen und mit den Minzblättern garnieren.
  3. Statt gefrorener Früchte können natürlich auch frische Früchte verwendet werden. Für den Frische-Kick noch Crushed Ice hinzugeben – fertig ist der perfekte Sommer-Drink!
 

Protein Bites

Die kleinen Eiweißhappen lassen sich mit wenigen Zutaten ganz einfach je nach Geschmack selbst herstellen und erinnern optisch an exquisite Trüffel.

Zutaten für ca. 12 Stück

  • 12 getrocknete Datteln
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 EL schokoladiges Proteinpulver (ersatzweiße ungesüßtes Kakaopulver)
  • 1 EL Haferflocken
  • Handvoll Walnüsse
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Ehrmann Qjo Natur (zu finden bei Quark- und Joghurtprodukten im Kühlregal)
  • 1/2 EL Ahornsirup

Zubereitung, ca. 20 Minuten

  1. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe mixen.
  2. Aus der Masse gleichmäßige Kugeln formen und diese anschließend in Kokosraspeln, gehackten Mandeln oder Kakaopulver wälzen.
 

Banana Bread mit Walnüssen

Banana Bread ist in aller Munde! Warum? Weil es unglaublich lecker schmeckt und die Zubereitung einem Kinderspiel gleicht. Die klassische Variante aus den USA ist allerdings sehr gehaltvoll und eignet sich damit nicht als Snack, wenn der kleine Hunger sich meldet. Für unser Banana Bread haben wir das Mehl anteilig durch proteinreiches Mandelmehl ersetzt und weitestgehend auf raffinierte Zucker verzichtet. Wir warnen Euch vor, denn es besteht Suchtgefahr!

Zutaten für ca. 8 Stück

  • 3 reife Bananen
  • 120 ml geschmackneutrales Öl
  • 80 g Ehrmann Qjo Natur (zu finden bei Quark- und Joghurtprodukten im Kühlregal)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100 g Erythrit (Zuckerersatz)
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 2 - 3 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Walnüsse
  • etwas Mineralwasser

Zubereitung, ca. 60 Minuten

  1. Bananen in einer Schüssel mit einem Kartoffelstampfer (oder einer Gabel) zerdrücken. Es dürfen ruhig ein paar Stückchen übrig bleiben. Den Brei mit Öl, Qjo, Vanillezucker, Erythrit und Rohrohrzucker mischen.
  2. Natron und Salz zugeben und verrühren.
  3. Mehl, Mandelmehl, Zimt und Backpulver dazugeben und ebenfalls unterrühren.
  4. Die Walnüsse hacken und zum Schluss unter den Teig heben. Eventuell etwas Mineralwasser hinzufügen, um den Teig noch fluffiger zu machen.
  5. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  6. Form in den Ofen schieben und auf mittlerer Schiene bei 175 Grad für ca. 50 Minuten backen.

Mehr Informationen zum Thema Ernährung und Wohlfühlen findest Du unter www.q-jo.de.

Kategorien: