DSDS-Star

Ramon Roselly: Bewegte Vergangenheit - Darum musste er 44-mal die Schule wechseln

Neben seiner erfolgreichen Karriere führt Ramon Roselly privat ein ganz einfaches Leben und blickt dabei auf eine "bewegte Vergangenheit" zurück

Neben seiner erfolgreichen Karriere führt Ramon Roselly privat ein ganz einfaches Leben...
Foto: IMAGO / Agentur Baganz

Mit seinem Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ gelang Ramon Roselly 2020 der Durchbruch. Neben seiner erfolgreichen Karriere führt der Sänger privat jedoch ein ganz einfaches Leben. Mit DAS NEUE BLATT traf sich der 28-jährige im „Pentahotel Leipzig“ und erzählte über das Aufwachsen in einer Zirkusfamilie, das Leben im Wohnwagen und wieso er seine Freundin Lorena (23, oben rechts) aus der Öffentlichkeit hält.

Ramon Roselly: "Ich habe mein Leben lang im Wohnwagen gelebt"

Vom Gebäudereiniger zu „Deutschlands neuem Superstar“ in nur wenigen Monaten! Wie sehr hat Sie das persönlich verändert?

Überhaupt nicht. Ich bin immer noch derselbe Ramon, der ich vorher war. Da besteht keine Gefahr, dass ich seltsame Starallüren entwickel oder irgendwie abhebe. Ich bin die siebte Generation einer Artistenfamilie, in der Zirkuswelt aufgewachsen. Familie und Bodenständigkeit bedeuten uns alles. Wenn ich nach einem TV-Auftritt nach Hause in unsere Wohnwagensiedlung komme, bin ich nicht „Deutschlands neuer Superstar“, sondern nur einer von vielen.

Sie könnten sich inzwischen sicher auch eine Wohnung kaufen oder ein Haus bauen …

Ich habe mein Leben lang im Wohnwagen gelebt und möchte das nicht missen. Natürlich wird es besonders im Winter manchmal herausfordernd, wenn mitten in der Nacht mal wieder die Heizung ausfällt. Nicht selten friert auch das Wasserrohr ein. Aber hey, mir würde echt etwas fehlen ohne diese kleinen Problemchen. Eines ist sicher: Langweilig wird es im Wohnwagen nie!

Ist es für Sie ungewohnt, wenn Sie für TV-Auftritte in Hotels übernachten müssen?

In meinem Wohnwagen schlafe ich besser als im Hotel. Trotzdem übernachte ich auch gerne in Hotels, da ich ein leidenschaftlicher Sauna-Gänger bin und jede Chance ergreife, in der Hotelsauna ins Schwitzen zu kommen.

Ramon Roselly: "Ich verstecke meine Freundin nicht"

Das muss doch eine schwere Kindheit für Sie gewesen sein, wenn Sie als Zirkusfamilie ständig unterwegs waren?

Überhaupt nicht! Ich hatte auch keine Vergleichsmöglichkeiten, für mich war das alles selbstverständlich. Ich musste 44-mal die Schule wechseln. Das war aber nicht belastend für mich, sondern ich habe mich jedes Mal darüber gefreut, neue Freunde kennenzulernen. Mit vielen bin ich sogar heute noch befreundet.

Trotzdem entschieden Sie sich, die Zirkusbranche zu verlassen und eine Ausbildung zum Gebäudereiniger zu machen. Eine schwere Entscheidung?

Es war eine notwendige Entscheidung. Die Nachfrage nach solchen Auftritten wurde immer weniger, trotzdem brauchten wir natürlich Geld, um unsere Tiere weiterhin gut zu versorgen. Auch ich musste ja irgendwie meine Brötchen verdienen. Ich bin stolz, dass ich auch diese Phase gemeistert habe.

„Absolut die 1“ ist einer Ihrer Songs. Wer ist privat Ihre Nummer eins? Von Ihrer Freundin Lorena hört und sieht man ja gar nichts mehr?

Da ist aber noch alles fein! Uns geht’s wirklich sehr gut. Ich verstecke meine Freundin nicht. Aber sie und auch meine Familie haben sich dazu entschlossen, momentan kein Leben in der Öffentlichkeit zu führen. Das hat den Vorteil, dass wir gemeinsam weiterhin ein stinknormales Leben führen können.

Viele Männer wollen bis 30 heiraten, ein Haus bauen und ein Kind zeugen. Wie sieht Ihr Lebensplan aus?

Also ein Haus bauen möchte ich nicht, ich habe doch schon meinen Wohnwagen (lacht). Ehrlich gesagt, ich habe keinen festen Plan. Ich genieße mit meiner Freundin und der Familie einfach das Leben. Wir lassen uns davon überraschen, was es noch für uns vorgesehen hat.

Im Video: Psycho-Drama - warum hilft niemand Maite Kelly?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / Agentur Baganz