Schön reisenReisetrends 2019: Wo und wie wir jetzt Urlaub machen wollen

Wo darf die Reise denn dieses Jahr hingehen? Lies jetzt alles über die Reisetrends 2019 und hole dir Inspiration für deinen nächsten Urlaub. 

 

Reisetrends 2019: Beliebte Urlaubsorte

Der Lonely-Planet-Favorit: Sri Lanka

Auf der Liste der Top-Reiseziele 2019 des Lonely Planet steht Sri Lanka dieses Mal ganz oben - und das definitiv nicht grundlos. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Sri Lanka bietet interessierten Reisenden, die gerne in mehreren Wochen unterschiedliche Orte sehen möchten, das komplette Programm: Berge, die mit tollen Wandermöglichkeiten und unglaublichen Ausblicken locken, weiße Strände, an denen man ewig verweilen kann, tolle Nationalparks, in denen man die Natur hautnah erleben kann. Ganz zu schweigen davon, wie viele beeindruckende Tempel und heilige Stätten Touristen besucht werden können. Heutzutage ist es leichter denn je, Sri Lanka mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bereisen. Die Züge sind zwar nicht immer ganz so komfortabel. Aber daran wirst du kaum einen Gedanken verschwenden, wenn du die Aussicht siehst, die sich dir auf einmal vor dem Wagenfenster bietet.

Brückentage 2019: So planst du deinen Urlaub am besten

Urlaub an der Copacabana: Brasilien fasziniert

Wie aus den Pinterest-Reisetrends 2019 hervorgeht, ist Brasilien nach den Olympischen Sommerspielen 2016 immer noch ein Land, das viele Urlauber interessiert. Übrigens: Auch abseits des jährlich stattfindenden Karnevals ist das größte Land Südamerikas immer eine Reise wert. Highlights sind zum Beispiel: der Zuckerhut in Rio de Janeiro, die Iguaçu-Wasserfälle oder auch die Altstadt von Salvador (UNESCO Weltkulturerbe seit 1985). Besonders gut kannst du Brasilien von Mai bis September bereisen, wenn es nicht ganz so heiß ist. 

Inselurlaub abseits von Mallorca

Keine Frage, Mallorca ist eine wundervolle Insel, die viel zu bieten hat. Doch auf Pinterest steigt das Interesse an Inseln, die weniger bekannt sind und daher auch weniger Touristen anziehen. Um nur einige Möglichkeiten zu nennen:

  • Porto Santo: Die portugiesische Insel hat nur etwa 5.500 Einwohner, aber einen wunderschönen Strand, der ganze neun Kilometer lang ist.
  • Koh Yao Noi: Neben Koh Samui, Koh Tao und Phuket wird die thailändische Insel noch kaum wahrgenommen. Aufgrund der wenigen Touristen, die sich hierher verirren, geht es auf der Insel sehr familiär zu. 
  • Vis: Die kleine kroatische Insel bietet Berge zum Wandern und viele malerische Buchten für tolle Strandtage. 

Noch mehr Inspiration: Urlaub im Paradies: Das sind die schönsten Urlaubsinseln der Welt

Europas Hauptstädte entdecken

Städtereisen, die es in kurzer Zeit ermöglichen, viel zu entdecken, stehen auch bei den Reisetrends 2019 hoch im Kurs. Der große Vorteil, wenn du dich auf europäische Städte konzentrierst: Die Reisezeit ist kurz und du entdeckst dennoch fremde Länder. Laut travelcircus.de zählen die folgenden Städte nach ihren jährlichen Touristenzahlen zu den Spitzenreitern: London, Paris und Moskau.

 

WIE wir 2019 reisen wollen

Unterwegs im eigenen Van 

Wir sehen sie überall auf Instagram und Co.: Wunderschöne Vans und Bullis, in die einfach alles eingeladen wird, bevor man genauso Urlaub macht, wie man es sich vorstellt. Wer mit eigenem fahrbaren Untersatz reist, profitiert in jedem Fall von der Flexibilität. Außerdem hat man in einem Van direkt alles dabei, was man zum Übernachten braucht. Du besitzt keinen eigenen Van oder Camper? Kein Problem, deswegen muss der Bulli-Urlaub noch lange nicht ins Wasser fallen. Internetseiten wie Yescapa.de oder auch Roadsurfer.com bieten zum Beispiel die Möglichkeit, sich einen Camper zu mieten und mit ihm durch ganz Europa zu fahren.

Für ganz Spontane: Überraschungsreisen

Einfach mal einen Urlaub planen, ohne dass du irgendeine Ahnung hast, wo es eigentlich hingeht: Das ist mit einer Überraschungsreise möglich. Anbieter wie unplannend.de oder auch blookery.de ermöglichen ihren Usern genau diese Erfahrung. So funktioniert das Buchen der Überraschungsreise zum Beispiel auf unplanned.de: Zuerst einmal werden Budget und Reisedauer festgelegt. Anschließend beantwortest du einige Fragen zum Urlaubsstil und kannst Reiseziele ausschließen. Dann wird die Reise geplant. Drei Tage vor Abreise gibt es Infos zum Zielort, wie zum Beispiel zum Wetter, und eine passende Packliste. Erst zwei Stunden bevor es tatsächlich in den Urlaub geht, kannst du dann den Umschlag mit den genauen Informationen zum Zielort öffnen. Dieser Reisetrend ist definitv etwas für Abenteurer und Spontane. 

 

Weitere Themen für dich:

Kategorien: