Sex im AlterRentner bei Gruppensex-Orgie im öffentlichen Park erwischt - Die Älteste war 85!

Die Polizei hat sechs Rentner beim Gruppensex unter freiem Himmel in einem Naturschutzgebiet erwischt.

Selbst in den anständigsten Gegenden kann es ab und an ganz schön heiß hergehen. So auch im beschaulichen Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut. Der Ort an der Küste ist ruhig und gepflegt. Doch in einem Naturschutzgebiet in der Gegend treffen sich immer wieder Menschen zum Freiluft-Sex. Aufgrund häufiger Beschwerden der Anwohner hat die Polizei damit begonnen das Gelände regelmäßig zu kontrollieren.

 

Polizei erwischt sechs Rentner beim Gruppensex

Mit dem, was sie dort entdeckten, hatte aber niemand gerechnet: Nach nur wenigen Tagen gingen der Polizei gleich mehrere Unruhestifter im Naturschutzgebiet in die Falle. Eine Gruppe von sechs Personen wurde von den beamten beim Gruppensex erwischt. Wer nun mit liebestollen Singles, die gerade ihre Sexualität entdecken, gerechnet hat, irrt gewaltig. Tatsächlich stießen die Polizisten auf sechs Senioren. Es handelte sich um fünf Herren, der Jüngste war bereits 62 Jahre alt, und eine 85-jährige Frau.

 

Rentner-Sex führt zur Anzeige wegen Ruhestörung

Die Beamten erwischten die Gruppe in flagranti beim lautstarken Liebesspiel. Unter diesen liebestollen Umständen konnte sich keiner von ihnen herausreden und alle sechs wurden von der Polizei mit auf die Wache genommen. Nach der Aufnahme ihrer Personalien durften die Senioren aber vorerst wieder nach Hause. Ihr leidenschaftlicher Ausflug zum Thema Gruppensex könnte aber noch ein gehöriges Nachspiel haben. Allen sechs droht eine Anklage wegen unsittlichen Verhaltens und Ruhestörung.

Weiterlesen:

Kategorien: