PlastikkonsumRewe und Penny: Diese Produkte fliegen komplett aus dem Sortiment!

Nicht nur Edeka und Lidl, auch Rewe und Penny nehmen in Zukunft Plastikprodukte aus dem Sortiment. Denn auch die Rewe Group schließt sich dem Verzicht auf Plastikgeschirr an.

Es ist so weit, auch die Rewe Group wird jetzt plastikfrei, zumindest zu kleinen Teilen. Denn nach Lidl, Edeka und Co. wird jetzt auch bei Rewe, Toom und Penny Plastikgeschirr aus dem Sortiment genommen. Bis Ende 2019 soll es aus den Geschäften verschwinden. Der Chef der Rewe Group, Lionel Souque, erklärte gegenüber der FAZ: „Diese Produkte werden nur einmal für 20 Minuten benutzt und landen dann im Müll oder schlimmstenfalls in der Natur.“ Zurzeit suche das Unternehmen außerdem nach Alternativen, die den Kunden angeboten werden könnten.

Nachdem bereits Plastikstrohhalme in allen Supermärkten aus dem Verkauf genommen wurden, folgt nun also auch das Plastikgeschirr. So wollen die Discounter und Supermärkte dem baldigen EU-Verbot zuvorkommen. „Das Thema Plastik ist derzeit in aller Munde und das zu Recht“, meint Souque. „Den Händlern ist mittlerweile bewusst, dass ein Teil der Verantwortung bei ihnen liegt.“

Doch damit nicht genug: Bis zum Jahr 2030 sollen sämtliche Produkte der Eigenmarke nur noch in nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackungen verkauft werden. So soll ebenfalls Kunststoff eingespart werden.

Weiterlesen:

Kategorien: