Köstlicher KuchenRezept für Aperol-Kuchen mit fruchtigen Beeren

Rezept für Aperol-Kuchen mit Beeren
Dieser leckere Aperol-Kuchen macht sich auf jeder sommerlichen Kaffeetafel spitzenmäßig.
Foto: Food&Foto, Hamburg

Die Kombination aus Kuchen und Aperol klingt einfach klasse. Das Rezept für einen leckeren Aperol-Kuchen mit Beeren haben wir hier.

Aperol Spritz ist schon seit einigen Jahren einer der beliebtesten Sommerdrinks. Aber was wenn wir dir jetzt sagen, dass du den Likör auch zum Backen verwenden kannst? Das sind tolle Neuigkeiten, oder?

Das folgende Rezept für einen Blechkuchen mit Aperol bekommt soagr noch eine extra sommerliche Note durch die tiefgefrorenen Beeren, die verarbeitet werden. Diesen Kuchen kannst du auf jeder Gartenparty ohne Probleme servieren. Lass es dir schmecken!

 

Rezept für einen spritzigen Aperol-Kuchen

Diese Zutaten brauchst du für den Aperol-Kuchen (20 Stücke):

  • 270 g Butter
  • 5 Eier (Größe M)
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 300 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • 750 g tiefgefrorene gemischte Beeren
  • 500 ml Sauerkirschsaft
  • 140 g Speisestärke
  • 200 ml Aperol-Likör
  • 500 ml Milch
  • 750 g Magerquark
  • 130 g Ahornsirup
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
  • 200 g gestiftelte Mandeln

Zusätzlich:

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett für die Fettpfanne
  • Frischhaltefolie 

So bereitest du den Aperol-Kuchen zu:

  1. 250 g Butter, 1 Ei, Vanillin-Zucker und 175 g Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes kurz verkneten. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen, in die Butter geben und solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Mürbeteig mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (36 x 40 cm) ausrollen. Auf eine gefettete Fettpfanne des Backofens (36 x 40 cm) legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen.
  3. Gemischte Beeren und Kirschsaft in einem Topf zum Kochen bringen. 90 g Speisestärke mit Aperol glatt rühren, in die Beeren geben und unter Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  4. Beerenpudding gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verstreichen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
  5. 4 Eier trennen, Eigelbe, 100 g Zucker, Milch, Magerquark, 50 g Ahornsirup, 50 g Speisestärke und Puddingpulver mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Käsemasse auf den Beerenpudding geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Eiweiße anderweitig verwenden.
  6. Für das Krokant 80 g Ahornsirup, 25 g Zucker und 20 g Butter in einem Topf aufkochen. Mandeln einrühren, Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, verstreichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 12 Minuten goldbraun backen.
  7. Auf dem Blech vollständig auskühlen lassen. Käsekuchen in Würfel schneiden, Krokant in grobe Stücke brechen und Käsekuchen damit belegen.

Noch mehr spritzige Inspiration gefällig? Hier gibt es noch weitere Kuchen-Rezepte mit Schwips:

Rezept für eine Caipirinha-Torte: Urlaubsfeeling inklusive

Mojito ohne Backen: Sommerkuchen zum Genießen

Hugo-Torte: Leckerer Kuchen mit Schwips

Tequila Sunrise-Torte - ohne Backen!

 

Video: Diese 5 Fehler solltest du vermeiden, wenn du Muffins backst

 

(ww8)