ArtensterbenRheinland-Pfalz: 232 Tierarten vom Aussterben bedroht

Artensterben in Deutschland: Nach Angaben des Umweltministeriums sind in Rheinland-Pfalz 232 Tierarten vom Aussterben bedroht. Schuld ist der Mensch.

Es sind erschreckende Zahlen, die das Umweltministerium in Mainz auf Anfrage der Grünen-Fraktion in Rheinland-Pfalz bekannt gegeben hat. Etwa acht Prozent der 2897 Tierarten in den wichtigsten Artengruppen, sind vom Aussterben bedroht. Das betrifft 232 Tierarten. Insgesamt wird die Zahl der Tier- und Pflanzenarten in Rheinland-Pfalz auf rund 40.000 geschätzt.

 

Artensterben in Rheinland-Pfalz: Diese Tierarten sind gefährdet

Gefährdet sind 44 Prozent der Säugetiere, wie Fledermäuse, die Zwergmaus oder der Dachs und der Iltis. Außerdem sind vom Aussterben bedroht:

  • 49 Prozent der Brutvögel
  • 53 Prozent der Laufkäfer
  • 48 Prozent der Bienenarten
  • 61 Prozent der Großschmetterlinge
  • 65 Prozent der Amphibien
  • 90 Prozent Blattfußkrebse sowie
  • Vögel wie der Kiebitz, der Steinkauz und die Feldlerche.

Außerdem sind von etwa 1.959 Pflanzenarten 45 Prozent in Rheinland-Pfalz bedroht. "Wir riskieren, wenn wir nicht entschieden gegensteuern, ein weiteres Massensterben in unserer Erdgeschichte", sagte der Grünen-Abgeordnete Andreas Hartenfels. "Die hohen Zahlen bedrohter Tiere und Pflanzen machen deutlich, dass wir als Gesellschaft endlich handeln müssen."

Rheinland-Pfalz: 232 Tierarten vom Aussterben bedroht
Der Iltis zählt zu den bedrohten Tierarten in Rheinland-Pfalz.
Foto: iStock
 

Die Ursache für das Artensterben ist der Mensch

Durch das Eingreifen des Menschens (wie etwa durch Rodung oder Bebauung), sei zu befürchten, dass ganze Artengruppen verschwinden könnten. "Dies könnte wiederum zum Zusammenbruch von Ökosystemen mit unabsehbaren Folgen für die Menschheit führen", so das Umweltministerium nach Informationen des ,SWR3'. "Der ökologische Fußabdruck des Menschen weltweit muss der ökologischen Kapazität des Planeten angepasst werden, um auch zukünftigen Generationen eine intakte Natur zu hinterlassen."

Mehr zum Thema:

Artensterben: Menschheit zerstört 1 Millionen Tier- & Pflanzenarten

Vogelbestand in Deutschland geht weiter zurück: Das sind die Gründe und das kann jeder von uns tun

Klimavorbild Costa Rica: Ist das Land bereits 2021 plastikfrei?

Kategorien: